Wanderer an Pferdeweide

Bewertung

Sinzer Bannwanderweg

Details

Delleré René 

20.02.2021 · Community
Los geht’s auf dem gut gekennzeichneten Parkplatz längst der B406 in der Nähe des Waldhofes (mit Einkaufsmöglichkeit seiner Produkte), der Platz für etwa 5 – 8 Autos bietet. Wir wanderten im Uhrzeigersinn, einfach weil wir dachten, es wäre für die Aussichten und die Fotos die bessere Entscheidung (was auch stimmte). Der mit Moselsteig-Seitensprung Schildern gekennzeichnete Bannweg verläuft gemeinsam etwa 2 Km mit dem Dolinenweg sowie knappen 4 Km mit dem Moselsteig. Der Wanderweg ist Top und unverlaufbar gekennzeichnet, hat genügend Rast-und Sitzbänke, dem gemeinsamen Teil vom Dolinenweg + Moselsteig im Lateswald fehlen aber die Rastplätze mit Bänken und Tische. Der meiste Teil des Weges sind Feld/Wiesenwege, kleinere Pfade finden sich eher im gemeinsamen Teil des Dolinenweges. Ein sehr flotter Weg mit tollen und vielfältigen Aussichten über die Grenze hinweg, man erkennt die Cargolux-Halle auf dem Findel ebenso wie auch Cattenom. Es fehlen die kleinen jeweiligen gewanderten KM-Angaben, ebenso fehlen konsequent Info- und Panoramatafeln, sehr schade. Auch muss die B406 zweimal überquert werden, was speziell schon ab 16:00 Uhr (Feierabendverkehr) wegen des Grenzgängerverkehrs nicht so einfach ist. Anders war dieser Bannweg jedoch nicht zu realisieren, belohnt wird man allemal, besonders auf dem Rettelberg mit seiner schönen Aussicht. Die Wegeführung auf den teils gemeinsamen Abschnitten mit dem Dolinenweg durch den Lateswald finde ich besser als der Dolinenweg selbst, weil die größeren und unnötigen Wege hier stark vermieden wurden. Der Bannweg ist nicht genau identisch laut der GPS-Strecke bei outdooractive, beim Birkenhof z.b. geht es sehr flott linkerseits weiter über einen Pfad quer durch den Wald. Der „richtige“ Bannweg war früher eh etwa 2 Km länger, die neuere Strecke reicht nicht so weit Richtung Münzingen sowie höher hinauf auf den Rettelberg wie ehemals. Wir hatten uns eigentlich nicht so viel erwartet auf diesem Weg, wurden aber mehr als angenehm überrascht!
Gemacht am 11.02.2021
Los geht es im Uhrzeigersinn direkt leicht bergab, Blick zurück zum Parkplatz
Los geht es im Uhrzeigersinn direkt leicht bergab, Blick zurück zum Parkplatz
Foto: Delleré René, Community
Jaja, bei 4° unter null, aufpassen ist angesagt
Jaja, bei 4° unter null, aufpassen ist angesagt
Foto: Delleré René, Community
Blick über Kreuzweiler Richtung Luxemburg – Findel, deutlich sichtbar, die Wartungshalle auf Findel der Cargolux, 2009 fertiggestellt, mit Abstand die größte Halle in Luxemburg mit Platz für 2 Boeing 747 oder Airbus A380!
Foto: Delleré René, Community
Vorbei an Sinz geht es über die K117 Richtung Rettelberg mit seiner famosen Aussicht
Foto: Delleré René, Community
Fast wie die „Route 66“ zeigt sich die K117
Foto: Delleré René, Community
Rechts vorne teilweise der „Weilerhof“, Bildmitte die katholische St. Dyonisius Kirche
Foto: Delleré René, Community
Flotter Aufstieg der Sonne entgegen Richtung Rettelberg
Foto: Delleré René, Community
Sehr fotogen zeigt sich dieser einsamer Geselle
Foto: Delleré René, Community
Der höchste Punkt der Wanderung vor der B406 mit seinen Windräder kommt immer näher
Foto: Delleré René, Community
Leider fehlen eigentlich überall Info- und Panoramaschilder, was bei den vielfaltigen Aussichten natürlich schade ist
Foto: Delleré René, Community
Schöne Sicht auf ein Teil von Sinz mit rechterseits dem „Waldhof“ und linkerseits dem Birkenhof
Foto: Delleré René, Community
Parallel zu der Viezstraße in Richtung Tettingen-Butzdorf geht es später durch den Wald, teilweise gemeinsam mit dem Dolinenweg, zum Glück aber mehr über kleinere Pfade
Foto: Delleré René, Community
Blick über Tettingen-Butzdorf in Richtung Frankreich mit seinem unverkennbaren „Wahrzeichen“
Foto: Delleré René, Community
Die Schützengräben, leider kommt die Info-Tafel erst, wenn die Schützengräben in unserer Wanderrichtung passiert sind
Foto: Delleré René, Community
Oha, so naturfreundlich scheinen die Mountainbiker wiederum nicht zu sein.
Foto: Delleré René, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?