Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radtour

Wendelinus-Runde

· 2 Bewertungen · Radtour · Saarland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verifizierter Partner 
  • Bliestaldom.
    / Bliestaldom.
    Foto: Achim Später, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Ausgrabungsstätte Römischer Vicus "Wareswald".
    / Ausgrabungsstätte Römischer Vicus "Wareswald".
    Foto: Achim Später, GIS-Dienstleistungen und Konzepte
  • Erlebnispark Schaumberg.
    / Erlebnispark Schaumberg.
    Foto: Achim Später, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Altstadt St. Wendel
    / Altstadt St. Wendel
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Alte Abtei Tholey
    / Alte Abtei Tholey
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Hinweisschild SaarRadLand bei Tholey
    / Hinweisschild SaarRadLand bei Tholey
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Radfahrer auf dem Wendelinus-Radweg
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Wendelinus Basilika
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Missionshaus St. Wendel
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Schaumberg im Abendlicht
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Wegezeichen
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Bliestaldom
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Strömungskanal im Erlebnisbad Schaumberg
  • / Benediktinerabtei St. Mauritius
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Wendalinusbasilika in St. Wendel
  • / Benediktinerabtei St. Mauritius Tholey
    Foto: atb-thiry/Fotograf-Bonenberger, atb-thiry/Fotograf-Bonenberger
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 Altstadt St.Wendel

Sehr schöne, abwechslungsreiche und relativ kurze Rundtour durch Täler und über Höhen im Sankt Wendeler Land. Das Highlight ist der neue Wendelinus-Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse von St. Wendel nach Tholey.

mittel
31,6 km
2:30 h
295 hm
307 hm

Sehr schöne, abwechslungsreiche und relativ kurze Rundtour durch Täler und über Höhen im Sankt Wendeler Land. Das Highlight ist der neue Wendelinus-Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse von St. Wendel nach Tholey.

outdooractive.com User
Autor
Annika Prüver
Aktualisierung: 20.03.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
427 m
265 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Strecke ist durchgängig asphaltiert und deshalb auch bei feuchten Witterungsverhältnissen zu empfehlen. Eine kleinere Steigung kurz vor Tholey und eine kräftige Steigung von 150 Höhenmetern von Marpingen zum kleinen Ortsteil Rheinstraße können von geübten Kinder mit entsprechenden Mehrgangrädern noch gut bewältigt werden.

Weitere Infos und Links

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Franz-Josef-Röder-Str. 17
66119 Saarbrücken
++49(0)681-92720-0
info@tz-s.de
www.urlaub.saarland


Tourist-Information Sankt Wendeler Land
Schloßstr. 7
66606 St. Wendel
Tel.: ++49 (0) 6852-90110
tourist-info@bostalsee.de
www.sankt-wendeler-land.de


Abteikirche Tholey
über Tourist Information
Im Kloster 1
66636 Tholey
Tel.: ++49 (0) 6853-5080
t.gross@tholey.de

www.tholey.de

Erlebnisbad Schaumberg
Im Kloster1
66636 Tholey
Tel.: ++49 (0) 6853-91110
www.schaumbergbad.de

 

Wendelinus-Basilika St. Wendel
über Tourist Information
Bahnhofstr. 15
66606 St. Wendel
Tel.: ++49 (0) 6851 7788
touristinfo@holzer-gmbh.de

www.sanktwendel.de

Start

St. Wendel, Parkplatz Wendelinus-Radweg hinter dem Bahnhof (280 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.468806, 7.165500
UTM
32U 367087 5481190

Wegbeschreibung

Wir starten am Beginn des neuen Wendelinus-Radweges hinter dem Bahnhof St. Wendel in Richtung Oberthal. Völlig eben und perfekt ausgebaut radeln wir auf dem Bahndamm durch das obere Bliestal. Immer wieder tauchen Bänke am Wegesrand auf, die zum Verweilen und zum Genießen der Landschaft einladen. Skulpturen eines einheimischen Künstlers am Wegesrand erfreuen große und kleine Radfahrer. Schon nach wenigen Kilometern – wir haben uns noch gar nicht richtig warm geradelt – bietet am ehemaligen Bahnhof Bliesen ein Radler-Kiosk mit kleinem Biergarten gekühlte Getränke an.

Gönnen wir uns ruhig diese frühe Pause, denn die Steigungen kommen noch im zweiten Teil der Rundtour. Weiter geht es nach Oberthal. Hier kreuzt der Saar-Nahe-Höhen-Radweg unsere Bahntrasse und wer will, kann hier am ehemaligen Bahnhof Oberthal die relativ kurze Wendelinus-Runde mit der Bostalsee-Runde kombinieren und zu einer traumhaft schönen Ganztagestour ausbauen.

Weiter geht es auf der Bahntrasse in Richtung Tholey und es wird immer schöner. Völlig abgeschieden, ja fast schon verwunschen, führt uns der Wendelinus-Radweg leicht erhaben durch die idyllische Kulturlandschaft des nördlichen Saarlandes. Wieder stehen Bänke am Wegesrand, auf de-nen man die Seele baumeln lassen kann.

Kurz vor Tholey verschwindet die Bahntrasse in einem Tunnel und wir werden nach rechts hoch geführt. Aber nur ca. 40 Höhenmeter geht es hinauf zum Rad- und Wanderparkplatz.

Deutlich beschildert folgen wir dem Wendelinus-Radweg nach rechts bis in den alten Ortskern von Tholey. Hier lohnt eine Besichtigung der frühgo-tischen Abteikirche au dem 13. Jahrhundert. Wir treffen auf den Schaum-berg-Radweg, dem wir in Richtung Marpingen folgen. Zunächst geht es über ruhige Ortsnebenstraßen, dann rechts ab für ein paar Meter auf der Hauptstraße bis wir nach links auf einen Wirtschaftsweg gelotst werden.

Wir sind jetzt auf dem Mistenberg hoch über dem Alsbachtal und genießen die Fernsicht. Durch wunderschöne Wiesen und wie auf einer Aussichtskanzel radeln wir hinüber zum Kumpberg (367 m) und dann in rasanter Fahrt hinunter nach Marpingen.

Unten in der Talsohle queren wir den Alsbach und von nun an geht’s bergauf: Insgesamt 150 Höhenmeter müssen wir überwinden hinauf auf’s Weinhausköpfchen bei dem kleinen Marpinger Ortsteil Rheinstraße. Unsere Wendelinus-Runde biegt hier oben nach rechts ab in Richtung Habenichts auf den Saar-Oster- und den Saar-Nahe-Höhen-Radweg mit dem roten und dem orangen Saarland-Logo.

Vorher können wir noch die nur wenige Meter linker Hand liegende Marienkapelle besuchen und eine zünftig Gastwirtschaft gibt es auch.

Frisch gestärkt fahren wir auf der sehr schönen alten Römerstraße auf dem Höhenrücken am Waldrand entlang nach Habenichts. Hier gabeln sich beide Wege und wir folgen dem roten Saarland-Logo, zweigen nach links ab und rauschen in voller Fahrt nach Remmesweiler hinunter. Dort sind sehr schöne Südwestdeutsche Bauernhäuser erhalten. Im Ort stoßen wir auf die Hauptstraße, der wir nur für ein ganz kurzes Stück nach rechts folgen. Schon gleich zweigt unser Weg wieder nach links im Richtung St. Wendel ab und noch einmal wird die Strecke sehr schön.

An der idyllisch gelegenen Kiesmühle vorbei radeln wir durch das Sulzbachtal in Richtung Bliestal. Obstbäume und wunderschöne Talwiesen säumen den Weg. Wir kommen direkt auf die Linxweiler Pforte zu. So wird eine Engstelle des oberen Bliestales bezeichnet, durch die sich heute Bundesstraße, Bahnlinie, Blies und unser Radweg zwängen.

Achtung in Oberlinxweiler: Hier zweigen wir vom Saar-Oster-Höhen-Radweg nach links in Richtung Bahnhof St. Wendel ab. Immer dem Bahnhofsymbol folgend werden wir über Ortstrassen zurück zum Startpunkt am Parkplatz des Wendelinus-Radweges geführt. In St. Wendel lohnt eine Besichtigung des historischen Stadtkerns mit der Wendelinusbasilika aus dem 14. Jahrhundert und dem schönen mittelalterlich geprägten Ambiente rund um den Schloßplatz. Auch die Skulpturenstraße nimmt hier ihren Ausgangspunkt.

Die Strecke ist durchgängig asphaltiert und deshalb auch bei feuchten Witterungsverhältnissen zu empfehlen. Eine kleinere Steigung kurz vor Tholey und eine kräftige Steigung von 150 Höhenmetern von Marpingen zum kleinen Ortsteil Rheinstraße können von geübten Kinder mit entsprechenden Mehrgangrädern noch gut bewältigt werden.

Die Wendelinus-Runde kann zu einer größeren Tour mit der Bostalsee-Runde und der Sankt Wendeler Runde verbunden werden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

- ADFC-Regionalkarte Saarland 1:75.000 ISBN 3-87073-291-1 - Topographische Karte 1:50.000 Saarland Saarland Radtourenplaner Kartenset mit den schönsten Radtouren im SaarRadland • Praktische Mappe mit 20 farbigen Einzelkarten im Lenkertaschenformat • Mit Maßstabkarten und detaillierter Routenbeschreibung 4.95 € / Stück

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Hermann E.
09.07.2018
Zuviel durch Wohngebiete , nichts weiter zu sehen als Wiesen , der letzte Abschnitt geht.
Bewertung
Gemacht am
09.07.2018

Katja W.
11.04.2016
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
31,6 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
295 hm
Abstieg
307 hm
Rundtour familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.