Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Traumschleife Saarhölzbachpfad

· 20 Bewertungen · Wanderung · Mettlach
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verifizierter Partner 
  • Ansicht Alte Abtei V&B
    / Ansicht Alte Abtei V&B
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Rast im Saarhölzbachtal
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Auf dem Saarhölzbachpfad
    Foto: Eike Dubois, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Aussicht am Vogelfelsen
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • /
    Foto: Klaus-Peter Kappest
  • / Am Hundscheider weiher
    Foto: Klaus-Peter Kappest
m 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km Naturschutzgebiet Saarhölzbachtal Naturdenkmal Vogelfelsen Rast Saarhölzbachthal
Der spektakuläre Blick vom Vogelfelsen ins Saartal Richtung Mettlach ist Höhepunkt der Wanderung. In den ausgedehnten Waldgebieten kann man im Naturschutzgebiet am Saarhölzbach und im Hundscheider-Bachtal Ruhe und Stille genießen. Historische Grenzsteine weisen auf die ehemalige Grenze zwischen dem Saargebiet und Deutschland hin. Uralte Bundsandsteinkreuze erinnern an die Blütezeit der Steinbildhauerei in Britten.
mittel
Strecke 13 km
4:00 h
383 hm
382 hm

Durchs wildromantische Saarhölzbachtal führt der Weg stetig leicht bergan. Einige Meter unterhalb des Wanderpfads, fließt der Saarhölzbach in unzähligen Windungen in seinem naturbelassenen Bett.

Historische Grenzsteine am Wegesrand deuten auf eine ehemalige Grenze. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Region „Saargebiet“ von Deutschland abgetrennt und der Verwaltung des Völkerbundes unterstellt.

In der Gemarkung des Dorfes Britten steht am Wegesrand ein Bundsandsteinkreuz, das sogenannte „Kümmer-Kreuz “. Es steht am Weg, den die Brittener alljährlich im Mai auf ihrer Fußwallfahrt zum Gnadenbild nach Beurig gehen. Petrus Pelcer, Steinhauer aus Britten, hat das Kreuz 1761 aufgestellt.

Zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert wurde rund um Britten in über zwanzig Steinbrüchen der Brittener Bundsandstein gebrochen.

Durchs ausgedehnte Waldgebiet „Hundscheid“, verläuft die Wegtrasse bergab zum Hundscheider Weiher, dann entlang des Hundscheider Bachs weiter bergab bis zum Höhepunkt der Tour: der Vogelfelsen oberhalb von Saarhölzbach. Der Fels ragt vom Ufer der Saar knapp 150 Meter hinauf. Von der Aussichtskanzel oberhalb des Felsens bietet sich ein imposanter Blick über den Lauf der Saar.

 Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 71 Erlebnispunkten bewertet.

Autorentipp

Dir gefällt diese Tour? Dann hilf uns mit Deinem Wandercent bei der Unterhaltung des Weges!

Sende eine SMS mit "TRAUM" an die 81190 um 2 € zu spenden - Vielen Dank!

Profilbild von Frank Polotzek
Autor
Frank Polotzek
Aktualisierung: 17.11.2020
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
472 m
Tiefster Punkt
247 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Weitere Infos und Links

Unser Arrangement zur Tour:

Wander-Wochenende ab 156,--€

 

www.tourist-info.mettlach.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Wanderparkplatz unterhalb des Vogelfelsens in Saarhölzbach; (Kirchenstraße, 66693 Mettlach (Saarhölzbach)) (246 m)
Koordinaten:
DG
49.512870, 6.613292
GMS
49°30'46.3"N 6°36'47.9"E
UTM
32U 327237 5487209
w3w 
///kahl.kauft.ausrichtet

Ziel

Wanderparkplatz unterhalb des Vogelfelsens in Saarhölzbach

Wegbeschreibung

Am Wanderparplatz führt der Weg nach rechts direkt in einen kurzen Pfadabschnitt bevor er wieder aus den breiteren Waldweg trifft. Nach wenigen Metern geht es rechts ab und auf Pfaden stetig bergan durch den Wald. Hier wird der Weg wieder etas breiter und es geht weiter bergab zum Naturschutzgebiet  Saarhölzbachtal. Der Weg verläuft nun stetig entlang des Bachlaufes durch einen schönen Wald teils auf verwurzelten Pfaden, mal über naturbelassene Wege bis zum Ende des Naturschutzgebietes.

Der Bachlauf wird ein letztes mal überrquert und es geht auf einem Waldweg nach rechts Richtung Britten, parallel zum Britterhof und beschreibt einen Bogen nach links über eine kleinere Freifläche. Hier geht es wieder in den Wald hinein.  Nach einem kleinen, sanften Anstieg folgt der Weg nun auf einem Waldweg hinab zum Hundscheider Bach. An einem Teich geht es nach links durch das Bachtal.

Der Weg verläuft weiterhin auf dem Waldweg und zweigt nach links ab. Von hier an geht es stetig aber schonend bergan. Noch einmal eine Biegung vorbei an einem Steinbruch. Am höchsten Punkt erreicht man den Vogelfelsen mit der Aussichtsplattform und der Schutzhütte. Das Auge erfasst eine Flusspartie, die wundervolle Reize entfaltet. In den Nischen und Felssprüngen des Vogelfelsen nisten Turmfalken. Dem Weg nun wieder bergab folgend, erreicht man den Wanderparplatz und somit den Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn bis Saarhölzbach oder mit Bus R230 (3-Seen-Bus, Saisonverkehr ab Mettlach Bahnhof) bis Britten Saarstr., Fußweg

 

Anfahrt

Saarhölzbach ist über die Autobahn A8 zu erreichen. Von der Ausfahrt Merzig in Richtung Stadt fahren. Dort dann weiter auf der B51 in Richtung Mettlach. In Mettlach weiter auf der B15 in Richtung Saarbrurg fahren. Nach 2 Kilometern wird Saarhölzbach erreicht. In der Ortsmitte dann in die Kirchenstraße einbiegen, die zum Startpunkt dieser Tour führt.

 

Parken

Wanderparkplatz am Ortsrand von Saarhölzbach (der Kirchenstraße bis in den Wald folgen)

 

Koordinaten

DG
49.512870, 6.613292
GMS
49°30'46.3"N 6°36'47.9"E
UTM
32U 327237 5487209
w3w 
///kahl.kauft.ausrichtet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(20)
Felix Keppler
17.04.2021 · Community
Eine Beschreibung und mehr Bilder der Wanderung findet ihr auf Facebook in meiner Gruppe " Draußen mit Felix ". Wenn Ihr mehr über verschiedene Wanderwege erfahren möchtet abonniert gerne mein Seite :)
mehr zeigen
Gemacht am 22.11.2020
Foto: Felix Keppler, Community
Foto: Felix Keppler, Community
Foto: Felix Keppler, Community
Kathrin Selzer
27.02.2021 · Community
Wir sind heute bei Traumwetter den Saarhölzbachpfad gewandert. Sehr schöner, teilweise anstrengender Weg. Die schmalen Pfade durch den Wald sind am besten. Die Aussicht vom Vogelfelsen wirklich bombastisch.
mehr zeigen
Samstag, 27. Februar 2021 19:16:43
Foto: Kathrin Selzer, Community
Delleré René 
04.12.2020 · Community
Nachdem wir den Saarhölzbachpfad im Frühjahr sowie einmal im Sommer gewandert waren, war die Zeit jetzt für die Herbstwanderung. Nebelig geht es los, passend zu den Herbstfarben des Waldes. Relativ leichter Weg, geht gemächlich hinauf, ist sehr gut gekennzeichnet, hat genügend Rastplätze sowie ebenfalls die jeweiligen gewanderten KM-Schilder. Wir gingen gegen den Uhrzeigersinn, also direkt geradeaus bergauf. Etliche Infotafeln sind vorhanden, top das sehr schöne und ruhige Saarhölzbachtal sowie natürlich die Aussicht in der Nähe des Vogelfelsen: Der Aussichtspunkt erbaut vom Fremdenverkehrsverband Saarland im Jahre 1958, war sicherlich arbeitsintensiv, besitzt ein sehr schönes Wandgemälde, ausnahmsweise verunstalten (noch) keine Graffitis diese Rückwand. Das Saarhölzbachtal wird teilweise mit dem Steinhauerweg zusammen gewandert. Leider sind bei 2 imposanten Bundsandtsteinkreuzen keine Infotafeln vorhanden, schade.
mehr zeigen
Gut besuchter Parkplatz, aber locker groß genug
Foto: Delleré René, Community
Direkt geradeaus, leicht bergauf
Foto: Delleré René, Community
Schade, keine Infotafel
Foto: Delleré René, Community
Farne, robuste frühe Lebensform
Foto: Delleré René, Community
Das Saarhölzbachtal, sehr flott und vor allem ruhig
Foto: Delleré René, Community
Grenzstein mit Infotafel, erklärt die bewegte Geschichte des Saarlandes
Foto: Delleré René, Community
Wasser, früher schon kostbar, wird immer mehr kostbar , dadurch teuer, wie man diversen Privatisierungsversuchen erkennt
Foto: Delleré René, Community
Oha, die Schreckenskammer des Dr. Mabuse? (Erfundene Schreckensfigur von einem luxemburgischen Schriftsteller !)
Foto: Delleré René, Community
Blick vom Rastplatz bei den Windräder in Richtung Greimerath
Foto: Delleré René, Community
Und weiter geht es in sehr schöner herbstlicher Stimmung in Richtung Hundscheider Bach
Foto: Delleré René, Community
Der Hundscheider Weiher
Foto: Delleré René, Community
Oha, da steckt Arbeit drin, Respekt!
Foto: Delleré René, Community
Sehr schöne Wandmalereien zieren die Rückwand dieses Unterstandes
Foto: Delleré René, Community
Blick über Saarhölzbach Richtung Mettlach
Foto: Delleré René, Community
Zum Glück tobten die “ Künstler“ sich an "dieser" Wand aus!
Foto: Delleré René, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Samstag, 27. Februar 2021 19:16:43
+ 44

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
383 hm
Abstieg
382 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.