Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Urwald-Tour

· 44 Bewertungen · Wanderung · Saarkohlenwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Saarland Verifizierter Partner 
  • Fischreiher auf der Pirsch
    / Fischreiher auf der Pirsch
    Foto: Saarland
  • / Biotop Holz
    Foto: Frank Polotzek, Saarland
  • / Bachlauf im Steinbachtal
    Foto: Frank Polotzek, Saarland
  • / NABU Walderlebniszentrum
    Foto: Michaela Meyer, Saarland
  • / Anstieg zum "Kleinen Fuji"
    Foto: Frank Polotzek, Saarland
  • / Urlwald erleben
    Foto: Michaela Meyer, Saarland
  • / Naturfreundehaus Kircheck
    Foto: Frank Polotzek, Saarland
  • / Schachtelhalmsumpf
    Foto: Frank Polotzek, Saarland
  • / Urwald vor den Toren der Stadt
    Foto: Klaus Wallach, Saarland
  • / Wegezeichen
    Foto: Frank Polotzek, Saarland
m 350 300 250 200 8 7 6 5 4 3 2 1 km Steinbachtal "Kleiner Fuji" Gouvysweiler

Spannende Tour durch ein außergewöhnliches Waldgebiet. Auf exotische Tiere trifft der Wanderer in diesem Urwald nicht. Aber beim Durchstreifen der Landschaft, die sich seit über 10 Jahren ohne menschlichen Einfluss entwickeln kann, wird jeder Wanderer neugierig darauf, wiederzukehren. Kurze aber anspruchsvolle Tour mit bergigen Passagen und schmalen Pfaden.

Achtung: in einzelnen Abschnitten kann das Begehen der Strecke durch querliegende Bäume im Urwaldgebiet erschwert werden.

mittel
Strecke 8 km
3:15 h
156 hm
156 hm
347 hm
238 hm

Die Urwald-Tour führt durch den südlichen Teil des insgesamt 1.011 ha umfassenden „Urwald vor den Toren der Stadt“. Seit dem Jahre 2002 darf sich dieses Gebiet vom Menschen weitgehend unbeeinflusst und aus der Forstwirtschaft entlassen zu einem natürlichen Ökosystem entwickeln. Der Weg führt durch einen faszinierenden Naturerlebnisraum und zeichnet sich aus durch sich ständig wandelnde Waldbilder: munter plätschernde Bachläufe, kleine Waldseen, entwurzelte Bäume, morastige Sumpflandschaften, sowie ein reizvolles Relief – durch dieses zunehmend abenteuerliche und naturnahe Terrain schlängelt sich die Urwald Tour und sorgt für ein kurzweiliges Wandervergnügen besonders auch für jüngere Entdecker. Eine grüne Oase in einer intensiv genutzten Umwelt, direkt vor den Toren Saarbrückens.

Als Ausgangs- und Endpunkt empfiehlt sich das Forsthaus Neuhaus mit dem NABU Walderlebniszentrum. Alternativer Einstiegspunkt von der Saarbahn Haltestelle „Heinrichshaus“ über 300 m langen Zuweg möglich.

Profilbild von Klaus Wallach
Autor
Klaus Wallach 
Aktualisierung: 05.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
347 m
Tiefster Punkt
238 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Naturfreundehaus Kirschheck
Hotel-Restaurant Gabriel

Sicherheitshinweise

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Weitere Infos und Links

 

Einkehrmöglichkeiten:

Restaurant Forsthaus Neuhaus

66115 Saarbrücken-Riegelsberg

Tel. +49 (0)6806 9515300

Naturfreundehaus Kirschheck

Kirschheck 70
66115 Saarbrücken-Riegelsberg
Tel. +49 (0)681 74777

 

Tourist Information der Region Saarbrücken

Rathausplatz 1

66111 Saarbrücken

Tel. 0681 / 95909200

Mail: Tourist.info@city-sb.de 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Sa. 10.00 Uhr bis 15 Uhr

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Forsthaus Neuhaus, 66115 Saarbrücken (344 m)
Koordinaten:
DD
49.289874, 6.981782
GMS
49°17'23.5"N 6°58'54.4"E
UTM
32U 353245 5461640
w3w 
///fühlte.wodurch.traum

Ziel

Forsthaus Neuhaus, 66115 Saarbrücken

Wegbeschreibung

Vom Forsthaus Neuhaus aus steigt der Weg hinab über eine Wiese und vorbei am alten Waschbrunnen in das Steinbachtal. Die Route biegt rechts ab und folgt dem Tal abseits der Hauptwege über die bewaldeten Halden der einstigen Steinbachschächte. Auf diesem Abschnitt kann man Totholz und auch unberührte Weiheranlagen mit Wildblumen entdecken.

Der Weg verläuft weiter über alte bewaldete Berghalden. Ein Abstecher führt steil auf den „Kleinen Fuji“, eine im Wald versteckte Spitzkegelhalde. Von dort steigt der Weg hoch bis kurz vor die Siedlung Heinrichshaus und biegt dann ab in Richtung Naturfreundehaus Kirschheck.

Es geht vorbei an einem Friedwald und einem längeren Geradeausstück auf einem breiteren Weg. Danach führt ein Pfad wieder hinab in das Steinbachtal. Der Steinbach wird überquert und in einer kleinen Schleife geht es stetig bergan wieder zurück zum Forsthaus Neuhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Saarbahn 1 bis Heinrichshaus, ausgeschildeter Zubringerweg

Anfahrt

Anfahrt über BAB 1 in Richtung Trier. Ausfahrt 146 Riegelsberg. Rechts abbiegen auf L259 in  Richtung Fischbach. Abzweig rechts zu Scheune Neuhaus ist nach ca. 500 m ausgeschildert.

Parken

Waldparkplatz an der Scheune Neuhaus bzw. Zentrum für Waldkultur

Koordinaten

DD
49.289874, 6.981782
GMS
49°17'23.5"N 6°58'54.4"E
UTM
32U 353245 5461640
w3w 
///fühlte.wodurch.traum
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen, da teilweise anspruchsvolle Wegeführung.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Miriam Breininger · 03.01.2022 · Community
Kann man den Weg mit Hund gehen?
mehr zeigen
Antwort von Daniel Schaum · 03.01.2022 · Community
Ja auf jeden Fall
6 more replies

Bewertungen

4,3
(44)
Stefanie
18.07.2021 · Community
Recht schöne Tour, nur fehlen an zwei Stellen eine übersichtliche Beschilderung.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Sonntag, 11. Juli 2021 21:44:02
Sonntag, 11. Juli 2021 21:44:07
Sonntag, 11. Juli 2021 21:44:19
Sonntag, 11. Juli 2021 21:44:24
+ 105

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
156 hm
Abstieg
156 hm
Höchster Punkt
347 hm
Tiefster Punkt
238 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights kulturell / historisch familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.