Plan a route here Copy route
Bicycle Rides recommended route

Ostertal-Höhen-Radweg

· 5 reviews · Bicycle Rides · Germany
Responsible for this content
Saarland Verified partner 
  • Werschweiler im Ostertal
    Werschweiler im Ostertal
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
m 500 400 300 40 35 30 25 20 15 10 5 km Waldhaus Hollinger

Erleben Sie das Saarland von der Höhe aus und lassen Sie sich von den herrlichen Fernblicken verzaubern.

moderate
Distance 41 km
3:20 h
576 m
576 m
467 m
282 m

Landschaftlich ausgesprochen reizvolle und abwechslungsreiche Tagestour durch idyllische Täler und über mehrere Höhenzüge mit herrlichen Fernsichten weit ins Saarland und das angrenzende Rheinland-Pfalz hinein. Wem nach den ersten 24 km und 350 Höhenmetern bereits nach lockerem flachen Zurückradeln ist, der kann ab Osterbrücken auf dem Saarland-Radweg direkt durch das Ostertal zurück nach Dörrenbach fahren.

 

Tourenverlauf:

Dörrenbach - Wendelinushof - Leitersweiler Sportplatz - Hoof - Haupersweiler - Osterbrücken - Martinshof - Selchenbach - Segelfluggelände Langenbach - Saal - Werschweiler - Dörrenbach 

Die gesamte Tour ist mit einem eigenen Logo ausgeschildert. 

 

Profile picture of Annika Prüver
Author
Annika Prüver
Update: September 28, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
467 m
Lowest point
282 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 21.60%Dirt road 38.26%Forested/wild trail 37.54%Road 2.59%
Asphalt
8.9 km
Dirt road
15.7 km
Forested/wild trail
15.4 km
Road
1.1 km
Show elevation profile

Tips and hints

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Dörrenbach im Ostertal, Ruheplatz am Dorfgemeinschaftshaus/Heimatmuseum mit großem Parkplatz (282 m)
Coordinates:
DD
49.439429, 7.233954
DMS
49°26'21.9"N 7°14'02.2"E
UTM
32U 371970 5477806
w3w 
///thoughtful.bonus.goggled
Show on Map

Destination

Dörrenbach im Ostertal, Ruheplatz am Dorfgemeinschaftshaus/Heimatmuseum mit großem Parkplatz

Turn-by-turn directions

Die gesamte Rundtour ist durchgängig mit Richtungswegweisern und einem eigenen Routenlogo sehr gut gekennzeichnet. Vom Dorfgemeinschaftshaus/Heimatmuseum in Dörrenbach geht es los.

Das alte Dorf mit seinen ansprechend renovierten Bauernhäusern, altem Baumbestand und vor allem mit seiner aus rotem Sandstein gebauten über 500 Jahre alten Dorfkirche mit romanischem Wehrturm, zählt zu den schönsten Ortschaften im Saarland. Wir aber fahren geradeaus und haben die erste kräftige Steigung zu meistern.

Rund 100 Höhenmeter geht es hinauf auf den Höhenrücken zwischen dem Oster- und dem Bliestal. Es eröffnet sich die ersten von den zahlreichen herrlichen Fernblicken. Auf abwechslungsreicher Strecke bleiben wir auf der Höhe in Richtung Wendelinushof und können auf bequemen Sinnesbänken entspannt die weiten Blicke tief in das Sankt Wendeler Land hinein auf uns wirken lassen. Lohnenswert ist hier eine Einkehr auf dem Wendelinushof mit seiner Gastronomie und dem Lokalwarenmarkt, in dem man sich mit frischen Produkten aus der Region versorgen kann.

 

Nachdem wir den Anstieg zum Bosenberg (485 m) geschafft haben, bleiben wir auf der Höhe und radeln den Wegweisern folgend bis zum Hinkelsberger Hof, einem Ponyhof. Unsere Route führt direkt über eine Waldabfahrt an der Betzelbacher Mühle vorbei nach Hoof. Zwischen Hoof und Haupersweiler radeln wir landschaftlich reizvoll durch ein kleines Seitental auf den Steinhügel (444 m). Schon wieder begeistert die Fernsicht - und dann die ersehnte Abfahrt hinunter ins Ostertal. Wir kommen am Haltepunkt der Ostertal-Bahn vorbei. An einzelnen Tagen im Sommerhalbjahr, der Fahrplan hängt vor Ort aus, kann man von hier aus mit der Museumsbahn zurück nach Dörrenbach fahren. www.ostertalbahn.de

Uns begleitet der Saarland-Radweg, dem wir durch das schöne Ostertal bis Osterbrücken folgen. Am Ortsrand von Osterbrücken treffen wir auf eine extra für Radler gebaute und sogar überdachte Picknick-Station. Und wer will, kann vom Dorfplatz in Osterbrücken auf dem Saarland-Radweg dieses Genussradeln entlang der Oster auch noch bis nach Dörrenbach zu unserem Ausgangspunkt fortsetzen. Am Dorfplatz in Osterbrücken befindet sich eine kostenlose E-Bike-Ladestation.

Der Ostertal-Höhen-Radweg führt uns am Martinshof und mehreren Weihern vorbei noch einmal zu einer attraktiv gelegenen Picknick-Station und dann die saarlandtypischen 100 Höhenmeter hinauf erneut zu schöner Fernsicht. Nach einem Abstecher ins pfälzische Selchenbach geht es ein letztes Mal noch am Segelfluggelände vorbei bis wir den Buberg (465 m) oberhalb des Königreicher Hofes erreichen. Noch einmal genießen wir fantastische Weitblicke, radeln dann steil bergab und in den Heidenbösch, wo wir am höchsten Punkt (439 m) rechts Richtung Dörrenbach fahren. Nach ca. 1 km Walddurchfahrt kommen wir an einem Umsetzer vorbei, bleiben auf dieser Höhe und fahren auf dem Rücken des Lauberbergs (440,3 m).

 

Jetzt genießen wir den schönsten und grandiosesten Fernblick dieser Tour. Wir überschauen auf der einen Seite das komplette mittlere Ostertal und auf der anderen Seite tief in das“ Pfälzer Land“. Den Schildern folgend kommt eine sehr lange Abfahrt, dann durch den kleinen Ort „Saal“, über Niederkirchen an einem schönen Biotop vorbei nach Werschweiler direkt bis zur Kirche. Wir fahren links auf die L131, nach 50 m rechts an dem Storchenplatz vorbei und dann durch die Wiesenaue der Oster nach Dörrenbach zur Radler-Ruhe-Oase am Startpunkt beim Dorfgemeinschaftshaus/ Heimatmuseum Dörrenbach.

 

Tipp: Das schön gelegene Restaurant „Waldhaus Hollinger“ auf der Grube Labach bietet sich zur Einkehr nach Tourabschluss sehr gut an (3 km von Dörrenbach). Hier kann man den erlebnisreichen Tag gemütlich Revue passieren lassen.

Die Grube Labach erinnert an den Steinkohleabbau, der dort von 1738 bis 1953 erfolgte.

 

Wegebeschaffenheit und Radempfehlung

Die Strecke führt größtenteils über Schotter- und Naturwege, z.T. auch über Asphalt. Einige Abschnitte sind weniger gut ausgebaut und nur mit MTB- oder Tourenrädern mit entsprechend breiten Reifen befahrbar. Für Trekkingbikes mit schmaleren Reifen ohne Profil ist die Tour nicht zu empfehlen. Zudem sind wegen der insgesamt 595 Höhenmeter verteilt über mehrere Steigungen ein E-Bike oder zumindest eine gute Mehrgangschaltung von Vorteil. Nach der Hälfte der Strecke ab Osterbrücken bietet sich alternativ die Rückfahrt durch das Ostertal über den Saarland-Radweg als Abkürzungsvariante an.

 

Der Ostertal-Höhen-Radweg ist in beide Fahrtrichtungen beschildert.

 

Aktuelle Hinweise:

Seit einer Streckenverlegung im Juni 2021 führt der Ostertal-Höhen-Radweg nicht mehr über die Landstraße L352, sondern über den Heidenbösch und den Lauberberg über Saal und Werschweiler zurück nach Dörrenbach.

Seit April 2022 ist aufgrund des schlechten Wegezustandes eine Umleitung auf dem Abschnitt zwischen Osterbrücken und Selchenbach eingerichtet.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
49.439429, 7.233954
DMS
49°26'21.9"N 7°14'02.2"E
UTM
32U 371970 5477806
w3w 
///thoughtful.bonus.goggled
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

- ADFC-Regionalkarte Saarland 1:75.000 ISBN 3-87073-291-1 - Topographische Karte 1:50.000 Saarland Saarland Radtourenplaner Kartenset mit den schönsten Radtouren im SaarRadland • Praktische Mappe mit 20 farbigen Einzelkarten im Lenkertaschenformat • Mit Maßstabkarten und detaillierter Routenbeschreibung 4.95 € / Stück

Recommended maps for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.4
(5)
Heinrich Riotte
June 22, 2020 · Community
Landschaftlich wunderschöne, anspruchsvolle Tour, die durch die langen schattigen Passagen auch an heißen Tagen gefahren werden kann. Ausgezeichnet beschildert. Wermutstropfen ist die 6 km lange Passage an der heute recht stark befahrenen Straße am Ende der Tour bis zurück nach Dörrenbach. Wünschenswert wäre auch eine „navitaugliche“ Angabe zum Startpunkt. Wir starteten am Parkplatz des Heimatmuseums.
Show more
When did you do this route? June 22, 2020
Thomas P. 
June 01, 2020 · Community
Tolle Aussichten, abwechslungsreich, ohne e-bike hätten wir es allerdings nicht geschafft (m59/w58)
Show more
When did you do this route? June 01, 2020
Hans Werner Dr.Fischer
August 09, 2019 · Community
Rad- und Wanderparkplatz an der Natur- und Freizeitanlage Reiherrech nicht gefunden. An einer anderen Stelle begonnen. Insgesamt gut. Für Fahrer ab 60 nur mit E-Bike
Show more
When did you do this route? August 09, 2019
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
41 km
Duration
3:20 h
Ascent
576 m
Descent
576 m
Highest point
467 m
Lowest point
282 m
Circular route Scenic

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 21 Waypoints
  • 21 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view