Plan a route here Copy route
Bicycle Rides recommended route

Saarkohlenwald Loop

Bicycle Rides
Responsible for this content
Saarland Verified partner 
  • T-Rex
    / T-Rex
  • / Saarkohlewald-Runde
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Urwald vor den Toren der Stadt
    Photo: Klaus Wallach, Saarland
  • / Wassergarten in Reden
    Photo: Saarland
  • / Naturfreundehaus Kircheck
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Schlosskirche
    Photo: Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Stiftung Saarländischer Kulturbesitz
  • / Schlossplatz mit Saarbrücker Schloss
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland, Eike Dubois
  • / Ludwigskirche Saarbrücken
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland, Tourismus Zentrale Saarland
  • / St. Johanner Markt
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland, Tourismus Zentrale Saarland
  • / Hallenbad, Freibad und Sauna "das blau" in St. Ingbert
    Photo: Michael Hassdenteufel, Michael Hassdenteufel
  • / Gasthaus Zum Stiefel
  • / Basilika St.Johann
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Rathaus Saarbrücken
  • / Saarkran beim Saarspektakel
    Photo: Saarland
  • / Biergarten Bergmanns Alm
    Photo: © Laszlo Pinter
  • / Rischbachstollen St. Ingbert
    Photo: Saarpfalz-Touristik, Eike Dubois
  • /
    Photo: Martin Lang
  • / Blick ins Blätterdach einer Buche im Elstersteinpark
    Photo: Wolfgang Henn, Saarpfalz-Touristik, Saarpfalz-Touristik, Wolfgang Henn
  • / Weiher in der Gustav-Clauss-Anlage in St. Ingbert
    Photo: Wolfgang Henn, Saarpfalz-Touristik, Saarpfalz-Touristik, Wolfgang Henn
  • / Bliesgau-Regal
    Photo: Elke Birkelbach
m 400 300 200 80 70 60 50 40 30 20 10 km Gaststätte Seeblick Gemeindebücherei Quierschied Naturfreundehaus Kirschheck
Very scenic one-day tour through idyllic valleys, secluded forests with great viewpoints and featuring numerous industrial monuments.

 

difficult
Distance 80.3 km
6:10 h
986 m
985 m
Ausgedehnte, landschaftlich ausgesprochen abwechslungsreiche Ganztagestour durch idyllische Täler und einsame Wälder mit herrlichen Aussichtspunkten. Mit zahlreichen Industriedenkmälern und mehreren attraktiven Einkehrmöglichkeiten ist die Saarkohlenwald-Runde ein für das Saarland repräsentatives radtouristisches Highlight.
Profile picture of Joanna Czyrny
Author
Joanna Czyrny
Update: September 27, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
382 m
Lowest point
185 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Die gesamte Rundtour ist durchgän­gig mit Richtungswegweisern und dem Velo visavis-Routenlogo sehr gut gekennzeichnet . Wir starten vom Forsthaus Neuhaus aus in Richtung Fischbach, genießen aber vorher noch von hier oben den wunderschönen Blick über den Saarkohlenwald.

Tips and hints

Die Strecke führt über weite Teile auf geschotterten Forstwegen, die aber mit Tourenrädern gut zu befahren sind. Wegen der Länge und einiger Anstiege ist sie nur für geübte Radler mit Mehrgangrädern zu empfehlen.

Für Familien mit kleineren Kindern ist die Tour nicht geeignet.

Bahn höfe in Bildstock, Sulzbach, St. Ingbert bieten die Möglichkeit. die ausgedehnte Tou r abzukürzen . Mit dem Zug fährt man zurück nach Saarbrücken und dann vom Hauptbahnhof über Burbach und Von der Heydt zum Forsthaus Neuhaus. Mit der Saarbahn kann man von Brebach aus sogar direkt bis Von der Heydt abkürzen und radelt dann nur noch die letzten Me ter durch den Urwald vor den Toren der Stadt zu rück zum Ausgangspunkt.

Start

Carpark for cyclists and hikers ‘Forsthaus Neuhaus‘ (336 m)
Coordinates:
DD
49.289806, 6.984597
DMS
49°17'23.3"N 6°59'04.5"E
UTM
32U 353449 5461627
w3w 
///shoppers.basher.dumpy

Destination

Rad- und Wanderparkplatz Forsthaus Neuhaus

Turn-by-turn directions

Seit 1997 besteht der "Urwald vor den Toren der Stadt" als Naturschutz­ gebiet und grünes Herz des Saarkohlenwaldes. Genießen Sie die stän dig "wilderu werdende Natur mit allen Sinnen! Durch das Netzbachtal errei­ chen wir den gleich namigen Weiher. Wer mag kann im Bierga rten eine er­ ste kleine Pause machen. Weiter geht es für ein kurzes Stück auf dem Rad­ weg entlang der Landstraße nach Fisch bach, du rch den Stadtpark und wieder hinein in den Wald. Ca. 160 Steigungsmeter sind es bis zum ehe­ maligen Bergwerk Göttelborn-Reden.

Eine Insel im Industriewald: Wir lassen die Räder unten am Radweg und steigen die letzten Meter zu Fuß auf die Bergehalde. Der Gipfel wurde mit einem  Serpentinenweg erschlossen . Der „Himmelspfeil", eine 250 m lange, leicht ansteigende Rampe zwi­ schen Solaranlage und Halde, führt auf eine Höhe von 384 Meter. Hier er­wartet den Besucher ein einmaliger Aussichtspun kt mit herrlichem Panoramablick ü ber den Saarkohlenwald.

Weiter geht es auf der Saarkohlen­ wald-Runde ü ber verwunschene Wege durch den Schafwald bei Merchweiler bis zum Altsteigerhaus, einem heute noch im alten Stil erhaltenen Gast­ haus, in dem früher die Bergmänner nach ihrer Schicht einkehrten. Kurz danach sind wir schon im Naherholungsgebiet  Itzenplitz.

Der Itzenplitzer Weiher mit seinem klaren Wasser lädt an sommerlichen Tagen zu einem kühlen Bade ein. In der direkt am Wasser gelegenen Gast­ wirtschaft können wir uns eine wohl­ verdiente Pause gönnen. Kurz nach dem Weiher zweigt links die ca. 1 km lange Zufahrt zum Erlebnispark Gond wana - Das Prähistorium in Reden ab.

Mit dem Erlebnispark Gondwana ist auf dem ehemaligen Gelände der Grube Reden eine kulturelle und touristische Attraktion entstanden: Über acht Milliarden Jahre Erdgeschichte sind dort anschaulich und spannend dargestellt. Wir radeln zurück zum Abzweig und dann über den Bahn hof Bildstock zum Hoferkopf in Friedrichsthal.

Einer der schönsten Aussichtspunkte überhaupt erwartet uns oben auf dem Aussichtsturm: Das gesamte südlich Saarland liegt uns zu Füßen. Am Rand von Friedrichsthal entlang kommen wir durch ein Waldstück ins wildromantische Ruhbachtal. Auch hier erwartet uns eine einla dende Ausflugsgaststätte.

Über Sulzbach gelangen wir zu m "Brennenden Berg". Aus Felsspalten tritt hier warme Luft aus. Sie stammt von einem im Untergrund glim menden Kohleflöz. Schon Goethe staunte über dieses Naturphänomen. Durch Neuweiler und ein kurzes Wald­ stück kommen wir nach St. Ingbert.

Gleich am Ortseingang erwartet uns das Besucherbergwerk Rischbach­ stollen. An verschiedenen Stationen erhalten Sie Einblicke in das bergmännische Leben zu der Zeit als noch Handarbeit vorherrschte und Grubenpferde die Kohlenwagen zogen.

Schon kurz danach kommen wir an der „Alten Schmelz" vorbei, einem historischen Ensemble aus Siedlung, Werksanlagen und einem ehemaligen Park mit ü ber 250 Jahren Industriegeschichte.

Über Rentrisch erreichen wir Sengscheid mit seinem weithin beliebten Biergartenrestaurant . Weiter geht es auf wunderschöner Strecke in flotter Fahrt bergab durch das Grumbachtal nach Schafbrücke.

Auf kaum bekannten Wegen über den Halberg und durch die St. Arnualer Wiesen kommen wir an die Saar. Durch die Stadenanlagen, wie­ der mit großem Biergarten, am Bürgerpark entlang und durch Burbach hindurch kommen wir am Burbacher Waldweiher vorbei und radeln durch das grüne Burbachtal nach Von der Heydt.

Von der Steigung durch Von der Heydt können wir uns im knapp abseits der Route und sehr idyllisch gelegenen Naturfreundehaus Kirschheck erho­len. Zurück zum Ausgangspunkt geht es dann mitten durch den Urwald mit einer letzten kurzen und heftigen Steigung Richtung Forsthaus Neuhaus. Mit dem guten Gefüh l viel er lebt zu h ben können wir den langen Rad-Tag wunderbar im Ausflugsrestaurant mit Biergarten ausklingen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
49.289806, 6.984597
DMS
49°17'23.3"N 6°59'04.5"E
UTM
32U 353449 5461627
w3w 
///shoppers.basher.dumpy
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

  • ADFC-Regionalkarte Saarland 1:75.000 ISBN 3-87073-291-1 - Topographische Karte 1:50.000 Saarland
  • Saarland Radtourenplaner Kartenset mit den schönsten Radtouren im SaarRadland • Praktische Mappe mit 20 farbigen Einzelkarten im Lenkertaschenformat • Mit Maßstabkarten und detaillierter Routenbeschreibung 4.95 € / Stück
  • Die 10 schönsten Radtouren durch die Saarmoselle • Mappe mit 10 farbigen Einzelkarten im Lenkertaschenformat, Karten und Routenbeschreibung, 3,50 € / Stück, Kontakt: Regionalverband Saarbrücken +49(0) 681 506 6050

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Basic Equipment for Bike Riding

  • Cycling helmet
  • Cycling gloves
  • Sturdy, comfortable and preferably waterproof footwear
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket)
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass

Technical Equipment for Bike Riding

  • Air pump or CO2 pump including cartridges
  • Puncture repair kit
  • Replacement inner tube
  • Tire levers
  • Chain tool
  • Hex keys
  • Phone / device holder as required  
  • Bike lock as required
  • Where applicable, the bike must meet requirements for road use by having a bell, front and rear lamps and spoke reflectors
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Peter Keßler
July 21, 2019 · Community
Die Tour selbst ist hervorragend! Ein großer Nachteil ist allerdings die mehr als mangelhafte Beschilderung. Ab „Von der Heyd“ bis kurz vor dem Ziel „Altsteigers Haus“ Finden sich keine Schilder mehr mit Hinweis auf den Saarkohlenwaldweg“. Hätte ich mir nicht ihre App heruntergeladen und meinen Standpunkt immer verfolgt, hätte ich die Route niemals gefunden. Wenn du mitten im Wald stehst, vier Wege zur Entscheidung vor dir siehst, ist es echt ärgerlich wenn nicht ein einziger Hinweis erscheint. Ich bitte im Interesse aller, die diese Strecke fahren wollen, sie aufgrund meiner Beschwerde zu überprüfen. Herzlichen Dank.
Show more

Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
80.3 km
Duration
6:10 h
Ascent
986 m
Descent
985 m
Circular route Refreshment stops available Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view