Plan a route here Copy route
Hiking Trail Top

`Oppig-Grät-Weg´ Path

· 17 reviews · Hiking Trail · Saarland
Responsible for this content
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verified partner 
  • /
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Blick von der "Wahlener Platte"
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Ausblick auf den Hochwald
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Blick von der Kapelle auf Losheim
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Sinnenbank mit Blick auf Rimmlingen
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Die Kapelle im Abendlicht
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Sinnenbank mit Aussicht
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Baumbewuchs in der "Oppig-Grät"
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Grasende Pferde auf dem Waldhof
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Ansicht auf Rimmlingen
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Blumenwiese Rimmlingen
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Streuobstwiesen
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Am Galgenberg
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
m 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km Rastplatz am Galgenberg Donatuskapelle Oppig-Grät Waldhof
This romantic trail offers varied landscapes, with orchard meadows, beautiful panoramic views, infinite calm and a very special experience of nature while hiking on the narrow trails of the Oppig-Grät gorge.
difficult
13.5 km
4:45 h
432 m
432 m

Freuen Sie sich auf eine einzigartige Entdecker-Tour, die Ihnen auf Schritt und Tritt eine ganz besondere Vielfalt an fein abgestuften Sensationen bietet.
Den würzig-herben Duft ausgedehnter Streuobstwiesen, den schier grenzenlosen "Rund-um-Blick" von der Wahlener Platte und die fast magische Stille eines geheimnisvollen Regenwaldes. Fast 80 % der Stecke führt über Pfade, grasigen Untergrund oder weichen Waldboden.

Der „Oppig-Grät-Weg" wurde vom Wanderinstitut mit 77 Erlebnispunkten bewertet.

Author’s recommendation

Dir gefällt diese Tour? Dann hilf uns mit Deinem Wandercent bei der Unterhaltung des Weges!

Sende eine SMS mit "TRAUM" an die 81190 um 2 € zu spenden - Vielen Dank!

 

Partnerlokal des Weges ist Schumachers Wirtshaus Scheune in Losheim, ein urgemütliches Gasthaus mit Biergarten in historischen Gemäuer (Tel. 06872/505666). Wer möchte kann gleich dort parken und die 800 m bis zum Start von dort absolvieren.

Ca. 100 m von Start/Ziel am Dorfplatz in Rimlingen hat das Gasthaus „Zur alten Post“ täglich ab 11 Uhr geöffnet. Unter Tel. 0 68 72 / 58 55 kann für Gruppen Essen vorbestellt werden. Im Zentrum von Rimlingen finden Sie auch das Gasthaus „Schützenhof“.

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
400 m
Lowest point
226 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Schumachers Scheune
Dorfcafé Rimlingen - "Esszimmer"
Gasthaus Zur Alten Post

Safety information

 

Please note:

Entering the forest and using the hiking trails is always at one’s own risk.

Depending on season and weather individual legs of hiking trails require a particularly sure foot. Therefore, please make sure to wear hiking shoes with rugged soles for traction and clothes that are appropriate for the respective season and weather conditions.

Tips, hints and links

Unsere Arrangements zur Tour:

Hochwälder Wandergenuss ab 139,--€

 

Einkehrmöglichkeiten

Dorfcafé Rimmlingen-das freundliche Bistro
Am Hügel 2
66679 Losheim-Rimlingen,Tel. 06872 - 9999033

Gasthaus Zur Alten Post
Am Hügel 12 a
66679 Losheim am See-Rimlingen
Tel.: +49 (0)6872 / 58 55

 

Internet-Seite der Gemeinde Losheim - www.losheim.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Village square Rimlingen; Rimlinger Straße, 66679 Losheim am See-Rimlingen (231 m)
Coordinates:
DD
49.474422, 6.723097
DMS
49°28'27.9"N 6°43'23.1"E
UTM
32U 335055 5482689
w3w 
///hamstring.phobia.beady

Destination

Dorfplatz Rimlingen

Turn-by-turn directions

Vom Dorfplatz Rimlingen gehen wir nach rechts in Richtung Bachem, folgen der nächsten Straße nach rechts und sind nach 200 m am Portal des Weges. Von dort folgen wir einem stark bergauf führenden Pfad durch ein Waldgebiet hinauf zum "Kopp".  Wir steigen über schmale Pfade bergab und erreichen eine schöne Aussicht mit Sinnenbank.

Jetzt gehen wir rechts am Waldrand und erreichen einen breiten Weg, dem wir nach links folgen. Wir gehen durch eine idyllische Wiesenlandschaft mit schönen Aussichten. An einer Kreuzung gehen wir links weiter, überqueren einen Bach und folgen an einer weiteren Kreuzung dem Weg nach rechts, der parallel zum Bach vorbei an einem Biotop führt.weiter führt der Weg  an einen Bauernhof. Nach dem Hof teilt sich der Wegund wir gehen steil bergauf nach links durch ein kleines Waldstück welches sich aber gleich wieder öffnet. An der Anhöhe angekommen kann man auf zwei Ruhebänken die schöne Aussicht genießen.Der Weg führt auf einen breiteren Weg nach links um kurz darauf wieder in eine steilen Pfad überzugehen. Nach einem kurzen flschen Stück geht es in Serpentinen zur Donatuskapelle auf dem Galgenberg, mit einer weiteren tollen Aussicht auf Losheim und den Hochwald.

Weiter geht es, ganz gemütlich auf einem herrlich ebenen Wiesenweg am Hügelkamm entlang. Dazwischen einzelne Streuobstriesen und immer wieder atemberaubenden Rundum-Aussichten im 360° Radius. An einer Wegekreuzung geht es auf einem breiteren Weg bergab. Wir gehen weiter bergab durch einen Wald. Unten im Tal stoßen wir auf einen geschotterten Weg. Wir gehen rechts und biegen vor einer Straße in einen Wiesenpfad ein. Nach 100 m befinden wir uns schon in der Oppig-Grät, deren Inneres an einen tropischen Regenwald erinnert. Wohin man auch blickt, überall seltene Schachtelhalme und eng verschlungene europäische Lianen.
Durch diesen urwüchsigen Abschnitt führt der spektakuläre Schluchtenweg, an dessen Ende den Wanderer ein schweißtreibender Aufstieg zum Schluchtenrand erwartet und wieder aus der Grät hinaus in einen Waldweg über.

Nach ca. 300 m geht es scharf rechts ab und wir erreichen eine herrliche Wiesenlandschaft. Der Weg führt uns ins Tal vorbei an einem Reiterhof. Wir überqueren eine Straße, folgen direkt gegenüber einem Pfad, der am Wanderheim des Saarwald-Vereins endet. Wir folgen dem nach links abgehenden Schotterweg, der uns am Waldrand entlang bis Rimlingen führt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bus R1 from Merzig train station to   Losheim (Mo-Fr, every 30 minutes), get off at ‘Dorfplatz Rimlingen‘ (village square). On Saturday, Sunday and public holidays, the R1 runs four times per day

Getting there

In order to get to Rimlingen, take the motorway A8 until exit Merzig. Continue on the L 157 to Losheim. In Bachem turn right from the country road to Rimlingen.

Parking

Village square in Rimlingen (address: Rimlinger Str. 61, 66679 Losheim – Rimlingen) or carpark at the country road above Losheim on the way to Rissenthal. The path on the opposite site leads to the ‘Oppig-Grät-Weg‘ path (approx. 200 metres). Alternatively, you can also start the route from the carpark ‘Eisenbahnhalle‘ in Losheim. There’s ample parking and it’s about 800 metres from there to get to the beginning of the path. Follow Saarlouiser Straße until the end of the village. Approx. 200 metres after you left the village behind you, there’s a path on the right where the carpark is. Turn right and after approx. 100 metres you’re on the ‘Oppig-Grät-Weg‘.

Coordinates

DD
49.474422, 6.723097
DMS
49°28'27.9"N 6°43'23.1"E
UTM
32U 335055 5482689
w3w 
///hamstring.phobia.beady
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Questions and answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

4.7
(17)
Delleré René 
December 22, 2020 · Community
Parkplatz „an der Kirche“ in Rimlingen, linksseits an der Rimlinger Straße, leicht zu finden und auch ausreichend groß. Wanderrichtung im Uhrzeigersinn rechtsdrehend, das heißt vor der Traumschleife stehend, also von vorne gesehen, von links zu rechts gewandert. Einige Änderungen seit unserer letzten Wanderung im Juli 2017 hat der Wanderweg erfahren, ein schöner Teil (ab 580m nach dem Parkplatz) wird da durch einen doch relativ langweiligen Feldweg ersetzt, Aussichtspunkt sowie einige Stege oder Treppen werden da nicht mehr gewandert. Ebenfalls fehlt jetzt dieser flotter sportlicher Auf- und Abstieg. Anderseits kommt jetzt ab 10.15 Km ein ebenfalls sportlicher Aufstieg mit einer sehr schönen Passage auf etwas mehr als 3 Km (bis 13,48 Km) durch eine flotte Obstwiese und die Birkgräth, die uns in der untergehenden Sonne fast genauso gefiel wie die Oppig-Grät. Zum Glück war der kleine Rastplatz oberhalb der Obstwiese nicht besetzt, weil da doch ein größerer Abschnitt ohne Rastmöglichkeit besteht. Der Weg ist gut gekennzeichnet, Richtungsschilder und die jeweiligen KM-Schilder sind vorhanden, Rastmöglichkeiten zur Genüge, außer eventuell nach dem Aufstieg aus dem Oppig-Grät zu dieser Obstwiese vor der Birkengräth. Der Aufstieg ab dem „Waldhof“ hinauf zum Galgenberg (etwa 1,7 Km lang) war schon anstrengend, besonders, da der Weg stellenweise bedingt die Nässe/Feuchtigkeit echt schmierig war. Bedingt durch den Nebel war eine Fernsicht bei der St. Donatus- und St. Sebastianuskapelle nicht vorhanden, allerdings bietet der Nebel halt ein anderes Feeling. Da wir in der Nähe von Cattenom wohnen stören die Windräder auf dem Galgenberg uns nicht, wenn so ein Ding umfällt darf ich meine Wohnung trotzdem behalten und muss nicht auswandern (wenn ich dann noch kann). Teils mit Bedauern über den am Anfang entgangenen Abschnitt, anderseits mit einem lachenden Auge in der flotten Natur der Birkengräth denke ich, dass der Weg trotzdem dazugewonnen hat. Wir wanderten 14,1 Km, also etwas mehr als die angebenden 13,5 Km. Eine wirklich schöne Naturwanderung mit auf einigen Abschnitten echt sportlichen Herausforderungen.
show more
Completed this Route on October 31, 2020
Und los geht’s etwas sportlich bergauf, kommen aber noch sportlichere Momente
Photo: Delleré René, Community
Auch keine „Highlights“ können faszinieren, hängt halt alles vom Auge des Betrachters ab
Photo: Delleré René, Community
Auweia, schmierig-steil zum Galgenberg hinauf, das geht in die Kondition
Photo: Delleré René, Community
Recht imposant zeigt sich die St. Donatus- und St. Sebastianuskapelle auf den letzten Metern bergauf
Photo: Delleré René, Community
Top-Höhenlage mit Blick auf Losheim, durch den Nebel vielleicht etwas besinnlicher Moment
Photo: Delleré René, Community
Was für ein Anblick im sich auflösenden Nebel
Photo: Delleré René, Community
Der Waldhof, einer der sich zeigenden Höfe, die anderen wären der Markushof und der Birkenhof
Photo: Delleré René, Community
Die Grät, ein scharfer Taleinschnitt in der Natur, gezogen wie von einer überdimensionale Fischgräte
Photo: Delleré René, Community
Flott verwilderter Abschnitt hier kurz vor dem Ausstieg aus der Grät
Photo: Delleré René, Community
Anstrengender Aufstieg zu dieser Obstwiese, schön in dem schon leicht warmen Abendlicht
Photo: Delleré René, Community
Wow, der zweite Tal-Abschnitt, halt anders schön
Photo: Delleré René, Community
Optisch eine Augenweide, wobei die Sonne ebenfalls ihr bestes gibt
Photo: Delleré René, Community
Kalktufffelsen, bestehend aus Kalktuff oder auch Quellkalk genannt, junges poröse, relativ leichtes Gestein
Photo: Delleré René, Community
(Leider), fast wieder in der Zivilisation
Photo: Delleré René, Community
Letztes Foto kurz vor dem eigentlichem Start- und Zielpunkt der Schleife, damit geht eine schöne Wanderung zu Ende
Photo: Delleré René, Community
Kris Nattyneighbour
November 08, 2020 · Community
Sehr schöner Wanderwege. Lohnt sich👍👍👍
show more
Thomas Fickinger 
September 14, 2020 · Community
Sehr schöner Weg, mit dem Highlight "Oppig-Grät-Schlucht". Nach einem steilen Anstieg verläuft der Weg zunächst eher unspektakulär bis zur Donatuskapelle. Davor und dahinter gibt es tolle Aussichten. Die Schlucht mit ihren Ausläufern kommt dann im letzten Drittel. In diesem Bereich geht es auch einige Male hoch und runter, so dass man den Weg nicht unterschätzen sollte.
show more
Show all reviews

Photos from others

Und los geht’s etwas sportlich bergauf, kommen aber noch sportlichere Momente
Auch keine „Highlights“ können faszinieren, hängt halt alles vom Auge des Betrachters ab
Auweia, schmierig-steil zum Galgenberg hinauf, das geht in die Kondition
Recht imposant zeigt sich die St. Donatus- und St. Sebastianuskapelle auf den letzten Metern bergauf
+ 19

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
13.5 km
Duration
4:45h
Ascent
432 m
Descent
432 m
Loop Geological highlights Scenic Botanical highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.