Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Alpine Bliss

· 24 reviews · Hiking Trail
Responsible for this content
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verified partner 
  • /
    Photo: Saarschleifenland, ©Klaus Peter Kappest
  • / Almbewohner
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Sinnenbank mit Sicht auf die Alm
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / "Gänsewein" für Wanderer
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Panoramablick mit Panoramatafel
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Idyllische "Wadrill" , top
    Photo: Delleré René, Community
  • /
    Photo: Saarschleifenland, ©Gregor Lengler
  • /
    Photo: Saarschleifenland, ©Gregor Lengler
  • /
    Photo: Saarschleifenland, ©Gregor Lengler
  • / Saarschleifenland, ©
    Photo: Saarschleifenland, © Klaus-Peter Kappest
m 500 400 300 6 5 4 3 2 1 km Pension Grimburger Hof Hochwald-Alm Ruine Grimburg
The tour takes you dowm from the Hochwaldalm alp on 564 m to the Wadrilltal valley. Afterwards, the trail takes hikers up again along the romantic Wadrill creek and Lautenbachtal valley to enjoy great views from the ‘Alp‘ and a hearty snack.
easy
Distance 6.5 km
1:45 h
193 m
193 m

Die 6 km lange Tour führt entlang des Hahnenbruchs hinab ins Wadrilltal. Am Ufer des rauschenden Wadrillbachs und durch das Lautenbachtal geht es wieder hoch hinauf auf den Hochwaldkamm.

Sehr schön ist auch das Erlebnis der ungezähmten Wadrill, die ein Stück neben dem Weg fließt. Häufig wird man über schmale Pfade geleitet und oberhalb der Hochwaldalm öffnet sich eine großartiger Ausblick.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 71 Erlebnispunkten bewertet.

Author’s recommendation

Dir gefällt diese Tour? Dann hilf uns mit Deinem Wandercent bei der Unterhaltung des Weges!

Sende eine SMS mit "TRAUM52" oder „TRAUM5.52“ an die 81190 um 2 € oder 5 € zu spenden - Vielen Dank!

Profile picture of Joanna Czyrny
Author
Joanna Czyrny
Update: November 25, 2021
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
528 m
Lowest point
341 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Hochwald-Alm

Safety information

 

Please note:

Entering the forest and using the hiking trails is always at one’s own risk.

Depending on season and weather individual legs of hiking trails require a particularly sure foot. Therefore, please make sure to wear hiking shoes with rugged soles for traction and clothes that are appropriate for the respective season and weather conditions.

Tips and hints

Einkehrmöglichkeit

Hochwaldalm Wadrill

Öffnungszeiten

Montag - Sonntag 1:00 - 22:00 Uhr
Mittwoch Ruhetag.

 

Kontakt: Telefon +49 (0) 6871 507 170, hochwaldalm@wadern.de

 

Tourist-Information Wadern

Telefon 06871/5070, E-mail: touristinfo@wadern.de

Internet: www.wadern.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

‚Hochwald-Alm Wadrill‘ (431 m)
Coordinates:
DD
49.592479, 6.870486
DMS
49°35'32.9"N 6°52'13.7"E
UTM
32U 346103 5495500
w3w 
///seatbelt.sticky.crux

Destination

Wanderparkplatz an der Harteichhütte, 66687 Wadern-Wadrill

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz an der Harteichhütte führt der Weg in einen Waldweg. An der Wegegabelung geht es weiter rechts hinunter auf dem Waldweg. In einer Rechtskurve biegt der Weg rechts ab auf einen schmalen Pfad, den Hahnenbruch entlang. Hier begegnet man urwüchsigen Baumformationen und einem malerischen Bachlauf. Schließlich erreichen wir den Wadrillbach. Hier geht es entlang der Wadrill.

Jetzt beginnt einer der interessantesten Weg-Passagen. der Weg verläuft auf einem Pfad hinauf Richtung Hochwaldalm. Begleitet wird der Weg vom romantischen Lautenbachtal, das gleichzeitig die Landesgrenze zwischen dem Saarland und Rheinland-Pfalz darstellt. Unterwegs durchläuft man einen Laubmischwald mit einem kleinen Brünnchen, dem „Weinfässchen“. Eine Erfrischung an diesem Punkt tut auf jeden Fall gut. Wir verlassen langsam dem Wald und gelangen auf ein Hochplateau an einer alten Eiche, von dem wir einen schönen Ausblick Richtung Hunsrück haben. Am Waldrand wird man für den steilen Anstieg mit einer herrlichen Aussicht auf die Hochwaldalm, die Almwiesen und das nördliche Saarland belohnt. Über die Almwiesen ist schon bald die Hochwaldalm erreicht. Jetzt sollte Zeit für eine ausgiebige Rast auf der Hochwaldalm sein.

Die Hochwaldalm Wadrill ist die einzige Alm im Saarland. Jedes Jahr bringen Bauern aus dem Hochwald ihre Rinder und Pferde auf die saftigen Weiden der Alm. Früher gab es einen Hirten, der sich um das Vieh kümmerte. Heute ist die Almhütte ganzjährig bewirtschaftet und bietet kleine Speisen für Gäste aus Nah und Fern, die das gemütliche Treiben der Tiere vom Biergarten aus beobachten.

Von der Alm aus geht es zunächst parallel zum Saar-Hunsrück-Steig in den Wald. An einem Hochstand geht es links weiter. Nach 50 m wird die Landstraße gekreuzt. Der Weg führt in eine Schneise durch einen Fichtenbestand. Der Weg trifft auf einen Hangweg, auf den wir nach rechts einbiegen. Nach ca. 200 Metern erreichen wir einen weiteren Hangweg, dem wir scharf links weiter ins Tal folgen und zum Ausgangspunkt kommen. Hier geht es wieder zurück zum Parkplatz Harteichhütte.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Über die Autobahn A 1. Abfahrt Nonnweiler Bierfeld. Über die Landstraße L 365 nach Wadrill. Über Hochwaldstraße und Straße "Zur Alm" zur Harteichhütte.

Anfahrt ab Bostalsee (ca. 25 km):

Vom Bostalsee, Lindenallee im Kreisel die erste Ausfahrt in die Sötener Straße Richtung Gonnesweiler nehmen und bis zur Nahetalstraße (L135) fahren. Nach links abbiegen und bis nach Türkismühle fahren und nach links auf die L 330 fahren bis zur Auffahrt der A 63 Richtung Nonnweiler. Auf die A 1 Fahren Richtung Trier. Abfahrt Nonnweiler-Bierfeld abfahren. Auf der L 365 bis nach Wadrill fahren. Am Ortseingang weiter der Sitzerather Straße folgen und nach rechts in die Hermeskeiler Straße einbiegen. Gleich wieder links hinauf in die Hochwaldstraße.Der Straße folgen bis zur Einbiegung zur Straße „Zur Alm“. Die Straße geht in einen Waldstraße über. Dieser Straße bis zum Parkplatz an der Harteichhütte folgen.

Parking

Hochwald-Alm Wadrill‘(during opening times)  

‘Harteich-Hütte Wadrill‘ (throughout the year):

About 0,5 km below   ‘Hochwald-Alm‘

Signposted route to ‘Almgl ü ck‘ loop 0,3 km

Coordinates

DD
49.592479, 6.870486
DMS
49°35'32.9"N 6°52'13.7"E
UTM
32U 346103 5495500
w3w 
///seatbelt.sticky.crux
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(24)
Bernd M
August 01, 2021 · Community
Nett, mehr nicht.
Show more
Piet travelling
May 23, 2021 · Community
Geparkt habe ich am Parkplatz Harteichhütte und mich dann entschieden den Weg links herum zu wandern. Ich landete direkt im dichten Wald, sammelte zitronigen Klee den ich während der kleinen Tour aufgeknabbert habe :-) Die "Alm" kam dann nach einem Kilometer schon,da ich dort aber nicht vespern wollte bin ich gleich durch den weidegang der gesäumt wurde von jungen Bäumen. Alle hatten eine Lehrtafel und ich fand es sehr schön die Besonderheiten der Bäume ,die einen auch auf der Wanderung begegnen, nochmal genau ansehen zu können. Toll für Kinder dann die Bäume gleich wieder erkennen zu können. Weiter ging es einem kleinen Pfad entlang der Weide und wieder hinein in den Wald. Verwunschene Pfade über Wurzelwerk und dichtbestanden mit Holunder war der Weg wirklich traumhaft aus der Ferne klang schon das Gemurmel des Baches. Es war ein kleines Stückchen Forstweg zu gehen und gleich ging es hinab entlang des Baches, einfach wunderbar entspannend. Der Weg ist allerdings mit einigen Steigungen die kleinen Kindern wohl schwierig sein werden.
Show more
Show all reviews

Photos from others

Sonntag, 9. Mai 2021 18:29:43
Sonntag, 9. Mai 2021 18:30:28
Sonntag, 9. Mai 2021 18:30:47
+ 24

Reviews
Difficulty
easy
Distance
6.5 km
Duration
1:45 h
Ascent
193 m
Descent
193 m
Scenic Flora and fauna Circular route Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view