Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Gorge Path

· 44 reviews · Hiking Trail · Saarland
Responsible for this content
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verified partner 
  • Wegezeichen
    / Wegezeichen
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Rastmöglichkeit in der Schlucht
    Photo: Gemeinde Losheim, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Auf dem Schluchtenpfad
    Photo: Gemeinde Losheim, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Rast auf einer Sinnenbank
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Dungwegkapelle
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Obstwiesen am Weg
    Photo: Gemeinde Losheim
  • /
    Photo: Saarschleifenland, ©Klaus Peter Kappest
  • /
    Photo: Saarschleifenland, ©Klaus Peter Kappest
  • /
    Photo: Saarschleifenland, ©Klaus Peter Kappest
m 400 350 300 250 200 10 8 6 4 2 km Große Schlucht Ausicht Hungersberg Dungwegkapelle Sinnenbank
Walking on winding paths, the Gorge Path takes hikers through a number of gorges, over beautiful sunken roads and through enchanting forests covered in liana vines. Walking on “Germany’s most beautiful hiking trail 2006“ is a real adventure for discerning hikers.
moderate
Distance 11 km
4:30 h
357 m
357 m

In den Wäldern rund um Rissenthal finden sich mehr als zehn Schluchten, auch Gräten genannt. Die Wanderung beginnt am Dorfplatz in Rissenthal. Wenige Minuten später erlebt man einen außergewöhnlichen Hohlweg. Über ausgewaschenen Bundsandsteinfelsen verschiedener Schattierungen, haben sich  unterschiedlichste Wurzelformationen gebildet.

An einer alten Streuobstwiese wird ein Holztor passiert. Der Wegabschnitt entlang von Streuobstbäumen wird beim Abstieg abgelöst von einem regelrechten „Lianen-Urwald.“

Im Abstieg, oberhalb von Rissenthal, steht am Dungberg die Gedächtniskapelle von 1887.

Im Wald hinter der Kapelle ist es feucht. Im Schluchtenlabyrinth mit Moos überzogene Felsen, umgefallene Bäume, ebenso mit Moos ummantelt, liegen kreuz und quer in den Schluchten. Kaum ist eine Schlucht durchquert beginnt ein erneuter steiler Anstieg durch die nächste Schlucht.

Höhepunkt der Wanderung ist die so genannte „Große Grät.“ Der Blick von oben in die steil abfallende Schlucht ist gewaltig. Sonnenstrahlen und  Wind sorgen für wunderbare Schattenspiele an den bunten Sandsteinfelsen. Moos überzogene Felsen und Bäume, Farne und Efeu ergänzen die Bildergalerie der „Großen Grät.“

der Schluchtenpfad wurde vom deutschen Wanderinstitut mit 85 Erlebnispunkten bewertet.

Author’s recommendation

Dir gefällt diese Tour? Dann hilf uns mit Deinem Wandercent bei der Unterhaltung des Weges!

Sende eine SMS mit "TRAUM" an die 81190 um 2 € zu spenden - Vielen Dank!

Profile picture of Frank Polotzek
Author
Frank Polotzek
Update: November 26, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
361 m
Lowest point
229 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Gasthaus Zur Linde

Safety information

 

Please note:

Entering the forest and using the hiking trails is always at one’s own risk.

Depending on season and weather individual legs of hiking trails require a particularly sure foot. Therefore, please make sure to wear hiking shoes with rugged soles for traction and clothes that are appropriate for the respective season and weather conditions.

Tips and hints

Unsere Arrangements zur Tour:

Hochwälder Wandergenuss ab 139,--€

 

Einkehrmöglichkeit

Schumachers Scheune
Bahnhofstr. 1a
66679 Losheim am See
Tel.: +49 (0)6872 / 50 56 56

Gasthaus Zur Linde
Rissenthaler Straße 16
66679 Losheim am See-Rissenthal
Tel.: +49 (0)6832 / 1847

 

Internet-Seite der Gemeinde Losheim - www.losheim.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Civic Center Losheim-Rissenthal; Professor-Peter-Wust-Str. 3, 66672 Losheim am See-Rissenthal (240 m)
Coordinates:
DD
49.466574, 6.756284
DMS
49°27'59.7"N 6°45'22.6"E
UTM
32U 337433 5481744
w3w 
///nervously.hooky.scrapbook

Destination

Dorfplatz in Losheim-Rissenthal; Professor-Peter-Wust-Str. 3, 66672 Losheim am See-Rissenthal

Turn-by-turn directions

Am Dorfplatz gestartet, wartet nach wenigen hundert Metern bereits ein herrlicher Hohlweg auf die Wanderer, der wenig später in die erste von mehreren Grät-Schluchten übergeht. Entlang naturbelassenen Pfaden geht es wieder einen Hohlweg hinab nach Rissenthal. Nach einer kurzen Ortsquerung geht es wieder in hinauf in eine Nadelwaldabschnitt. Hier lädt eine Sinnenbank zur Rast ein.

Der Weg verläuft  stetig Berg an, weiter auf Pfaden, und einem steilen Anstieg, der durch Treppenstufen  sicher zu "erlkimmen" ist. Die Belohnung wartet auf dem Rastplatz  "Zum Hungersberg", wo zwei Sinnenbänke stehen und einen schönen Fernblick bieten.

Weiter geht´s - mitten durch eine Streuobstwiese und Lianenwälder hindurch - zu einer kleinen Kapelle, der Gedächnisskapelle am Dungweg. Eine Schluchtenlandschaft aus mehreren ineinander übergehenden Grät-Schluchten, jede anders als die vorherige, gilt es nun auf schmalen Erdpfaden zu durchwandern. Armdicke Lianen scheinen dabei den Weg zu versperren und doch findet man immer wieder einen weiteren Trampelpfad durch diese märchenhafte Landschaft.

Nach der Schluchtenlandschaft eine knorrige Streuobstwiese mit Sinnenbank. Weiter geht´s entlang der " Großen Grät " mit herrlichen Aussichten auf die ca. 30 m steil abfallenden, rötlich glänzenden Buntsandsteinfelsen. Durch ausgedehnte Streuobstwiesen und engen Schluchten wandern Sie schließlich entlang des Daufelbachs zurück zum Dorfplatz des Naturparkdorfes Rissenthal.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

By train to Merzig. Then bus 201 to Rissenthal.

Getting there

From the town centre of Losheim take the L 377 to Rissenthal. In order to get to Rissenthal via motorway A8, take exit Merzig. Follow the L157 to Losheim. At Brotdorf, turn right and continue on the   L 370 abbiegen. In Hargarten turn left to Rissenthal (L 377) .

Parking

On the village square in the town centre

Coordinates

DD
49.466574, 6.756284
DMS
49°27'59.7"N 6°45'22.6"E
UTM
32U 337433 5481744
w3w 
///nervously.hooky.scrapbook
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Trittsicherheit und Schuhe mit rutschfestem Profil sind unbedingte Voraussetzung. Bei Eis und Schnee ist der Weg nicht begehbar. Bei anhaltendem Regenwetter kann der Wasserspiegel der Gräten so stark ansteigen, dass der Weg nicht passierbar ist. Sie gehen den Weg auf eigene Gefahr. Aufgrund der schmalen Pfade kann man in weiten Passagen nur hintereinander gehen.

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.5
(44)
Ingo B
October 17, 2021 · Community
Bergauf bergab 👍
Show more
Peter Alles
July 22, 2021 · Community
Eine sehr schöne Strecke, aber mit vielen Anspruchsvollen Anstiegen die man aber sehr gut auch bei warmen Sommertagen machen kann, weil große Teile der Strecke im Wald oder unter Schattenspendenden Bäumen entlang geht. Daher wenige Abschnitte im Freien ! Aber bei längeren Regentagen mit Vorsicht zu genießen wegen Rutschgefahr. Kann man also nur Empfehlen und etwas gute Kondition ist Voraussetzung für die längeren Bergaufpassagen.!
Show more
Show all reviews

Photos from others

Freitag, 25. Juni 2021 13:48:18
Freitag, 25. Juni 2021 13:48:26
Freitag, 25. Juni 2021 13:48:34
Freitag, 25. Juni 2021 13:48:38
+ 75

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
11 km
Duration
4:30 h
Ascent
357 m
Descent
357 m
Circular route Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view