Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Hiking Trail

Traumschleife Königsfeldschleife (Königsfeldschleife Dream Loop)

· 6 reviews · Hiking Trail · Hunsrueck
Responsible for this content
Hunsrück-Touristik GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Ausblick an der Königsfeldschleife
    / Ausblick an der Königsfeldschleife
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • Eingangstor
    / Eingangstor
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • Geisfeld
    / Geisfeld
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • St. Anna-Kapelle
    / St. Anna-Kapelle
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
  • Viadukt zwischen Rascheid und Geisfeld
    / Viadukt zwischen Rascheid und Geisfeld
    Photo: Claudia Fuchs, Tourist-Information Hermeskeil
Logo Königsfeldschleife
Map / Traumschleife Königsfeldschleife (Königsfeldschleife Dream Loop)
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12

In the uplands of the Hunsrück high forest between the villages of Rascheid and Geisfeld, whose district boundaries follow the valleys of the Rasbach and Brüchelbach streams, lies one of the largest barrow cemeteries from Celtic times. Outstanding finds including imports from the Mediterranean show that rulers/kings or members of the Celtic nobility found their final resting place here. The discoveries are kept at the Rheinisches Landesmuseum Trier and partly also on show there. Whereas the barrow cemeteries are no longer that distinctly visible today.

Walking along the Königsfeldschleife  will also bring you up close to the history of the now defunct Hunsrückbahn railway, however. Especially since a section of the recently changed trail route now goes past its former tracks and bridges. The view of the imposing viaduct between Geisfeld and Rascheid will make any railway enthusiast's heart leap for joy.
This varied hiking trail, which leads through two typical upland forest villages, open pastures with spectacular views, and natural forests, has been awarded 85 experience points by the German Hiking Institute.

moderate
13 km
4:00 h
455 m
451 m

Die Entdeckung von zumindest drei sogenannten Fürstengräbern zeigt, dass zur  Siedlungsgemeinschaft im Königsfeld auch Angehörige des frühkeltischen Adels gehörten.

Auf dem Heidelberg steht von Bäumen umgeben die Sankt-Anna-Kapelle, das erste Ziel der Wanderung rund um Rascheid. Vom Heidelberg bieten sich traumhafte Fernblicke in den Hunsrück. Erbeskopf und Idarwald sind gut auszumachen, außerdem etliche Dörfer in den Talmulden und auf den Hunsrückhöhen. Im Tal trifft man auf die Trasse der ehemaligen Hunsrückeisenbahn. Rechter Hand führt der Schienenkörper unter dem Viadukt hindurch. Bald windet sich ein schmaler, naturbelassener Waldpfad nach oben wo man weitere Ausblicke in den Hunsrück genießen kann.

Die Abgeschiedenheit des Brüchelsbachtal in der engen Hunsrückschlucht vermittelt Ruhe und Stille. Hinter Geisfeld folgt ein langer Abstieg ins Rasbachtal, wo sich der glasklare Bach mit unzähligen Windungen durchs Tal schlängelt.

Kurz vor Rascheid bietet sich Gelegenheit nochmals von einer Sinnenbank  den Blick über die bewaldeten Hunsrückhöhen und -kuppen schweifen zu lassen.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 85 Erlebnispunkten bewertet.

Author’s recommendation

Nach der Wanderung: Besuch der nahegelegenen Gedenkstätte Hinzert-Pölert.

Die Gedenkstätte des Landes Rheinland-Pfalz erinnert an Verbrechen, die zwischen 1939 und 1945 in dem SS-Sonderlager/KZ Hinzert begangen wurden. Eine Dauerausstellung dokumentiert diese Zeit. Entsprechend der europäischen Bedeutung des ehemaligen Konzentrationslagers können sich Besucherinnen und Besucher im Dokumentations- und Begegnungshaus über ein Audioguidesystem auch in englischer und französischer Sprache über die Geschichte des Lagers und über die besondere Funktion im nationalsozialistischen KZ-System sowie über Opfer und Täter informieren.

Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
535 m
Lowest point
362 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Die Traumschleifen haben teilweise steile, schwierige und bei Regen- oder Winterwetter rutschige Passagen. Deshalb sind Trittsicherheit und gute Kondition unbedingte Voraussetzungen zum Erwandern dieser Premiumrundwanderwege.

Equipment

Gutes Schuhwerk (Wanderschuhe) ist dringend empfohlen.

Tips, hints and links

Info unter: www.hermeskeil.de
Tourist-Information Hermeskeil, Langer Markt 30, 54411 Hermeskeil,
Tel. 06503 809500                                                                                                                        

Info unter www.hunsruecktouristik.de
Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen, Tel. 06543 507700

 

Start

Festplatz in der Schulstraße in 54413 Rascheid und Bürgerhaus in 54413 Geisfeld (467 m)
Coordinates:
Geographic
49.713015, 6.941222
UTM
32U 351582 5508757

Destination

jeweilige Ausgangspunkte

Turn-by-turn directions

Wir starten in Rascheid in der Schulstraße und gehen am Festplatz entlang, der auch gleichzeitig der Startpunkt der Wanderstrecke ist. Über einen weichen Wiesenpfad erreichen wir den Ortsrand von Rascheid. Von einer Spitzkehre aus wandern wir bergauf in Richtung Heidelberg, wo uns an der liebevoll gestalteten St. Anna Kapelle eine Sonnenaufgangs- und eine Sonnenuntergangsbank zum Verweilen erwartet. Von hier haben wir den ersten schönen Blick auf Rascheid. Nun wandern wir talwärts durch Wiesen und Weiden und überqueren die Kreisstraße (K95). Im folgenden Verlauf führt uns die Strecke durch eine Hecken- und Wiesenlandschaft mit dem ersten Blick auf die benachbarte Ortsgemeinde Beuren. Wir erreichen die Gleise der ehemaligen Hunsrückbahn. Hier informiert uns eine Tafel über die Geschichte der Hunsrückbahn. Wir folgen eine Weile der Bahntrasse, bis wir auf weichem Waldboden in den tiefen Hochwald eintauchen. Jetzt folgt ein etwas anspruchsvoller Aufstieg von ca. 600 m, der aber in der Hälfte mit einer Bankgruppe und einer herrlichen Aussicht über die Landschaft belohnt. Über einen Höhenzug geht es im Wechsel zwischen Offenland und Waldabschnitten weiter in Richtung Sportplatz der Gemeinde Rascheid. Im weiteren Verlauf gehen wir am Waldrand entlang bis zur Grillhütte Rascheid. Hier haben wir erneut einen schönen Rundblick über den östlichen Hochwald. Weiter geht es auf Wiesenwegen und abwechslungsreichen Wäldern bergab, bevor wir im Talgrund dem Rauschen des Rasbaches folgen. Nach einem kurzen, knackigen Anstieg erreichen wir die  Ortslage von Geisfeld. Vor der Markusstraße biegen wir scharf links ab, erreichen eine Sitzgruppe mit einem schönen Ausblick Richtung Norden und wandern dann auf schmalen Pfaden bergab, bis wir erneut den Rasbach erreichen. Wir verlassen den Bachlauf und wandern durch ein Waldgebiet in Richtung Rascheid. Hier gelangen wir an eine Bankgruppe mit einem wunderschönen Blick auf das Eisenbahnviadukt der Hunsrückquerbahn. Weiter bergan führt der Weg zum Faulenberg. Hier wird man für den mühsamen Aufstieg mit einem 360° Rundblick belohnt. Nun sind es nur noch ein paar Meter bis zu unserem Ausgangsort, dem Festplatz in Rascheid.

Public transport

www.vrt-info.de

 

Getting there

Navigation: Schulstraße, 54413 Rascheid

Navigation: Kirchstraße 59, 54413 Geisfeld

 

Parking

Parkplatz Festplatz Rascheid oder in Geisfeld am Bürgerhaus 

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Kostenlos:

Broschüre "Erlebnis Traumschleifen" mit Wegskizzen, Höhenprofile, Kurzbeschreibungen und Einkehrtipps zu allen 111 Traumschleifen
und
Traumschleifen-Übersichtskarte - leichte Faltkarte mit grober Lageübersicht aller 111 Traumschleifen

Infos und Anforderung auf www.saar-hunsrueck-steig.de/prospekte

 

Kostenpflichtige Reiseführer und Bücher im Shop auf www.saar-hunsrueck-steig.de

 

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

4.3
(6)
Delleré René 
September 23, 2019 · Community
Gestartet wurde in Rascheid in Richtung Geisfeld, also im Uhrzeigersinn, der Parkplatz ist übrigens leicht zu finden. Der Weg ist nicht immer gut gekennzeichnet, manche Schilder fehlen ganz oder finden sich auf abgesägten Bäumen wieder. Er war sauber und hatte genügend Rastbänke. Der Weg bietet viele Aussichtspunkte, aber ebenso schöne ruhige Waldpfade und auch überraschende Motive (verlassene Eisenbahnschienen, Brücken als Fotomotive, usw..) Die Sankt-Anna-Kapelle liegt sehr schön auf einer Anhöhe mit Sonnenuntergangsbank in Blickrichtung zum Nachbardorf Beuren. Als Top würde ich einige Aussichten, die romantische, sich selbst überlassene Eisenbahntrasse, die 2 Brücken als Fotomotiv sowie natürlich die Kapelle nebst ihrer Höhenlage. Übrigens kann man auch einige schöne Blumenwiesen bewundern, etwas, was man öfters antreffen könnte!
show more
Done at September 21, 2019
Interessanter Platz hinter Rascheid mit Top-Aussicht
Photo: Delleré René, Community
Die erste sichtbare Brücke der Hunsrückbahn
Photo: Delleré René, Community
Das Tal hinter Gersfeld, Brennnesseln en masse!
Photo: Delleré René, Community
Es geht bergauf, meist über schöne Waldpfade
Photo: Delleré René, Community
Optimaler Sonnenstand für solche Fotos
Photo: Delleré René, Community
Erneut schöne Aussicht kurz vor der Grillhütte
Photo: Delleré René, Community
Ebenfalls schön, Blumenwiese vor der Grillhütte
Photo: Delleré René, Community
Die Natur nimmt sich wieder alles zurück
Photo: Delleré René, Community
Ebenfalls ein dankbares Fotomotiv, Brücke über die Schienen
Photo: Delleré René, Community
Leichte Schieflage, manche Wegekennzeichen fehlen ganz
Photo: Delleré René, Community
Schwer zu erblicken, eine Heupferd-Grille
Photo: Delleré René, Community
Knapp vor der Ortschaft, kommt aber noch eine Etappe
Photo: Delleré René, Community
Sonnenuntergangbank bei der Kapelle in Blickrichtung Beuren
Photo: Delleré René, Community
Die Kapelle Sankt-Anna auf dieser Anhöhe
Photo: Delleré René, Community
Letzter Aufstieg ins Dorf Rascheid, sehr schön im Sonnenschein
Photo: Delleré René, Community
Hans Janssens
June 25, 2017 · Community
Deze weg is een van de best onderhouden wegen die ik al ben tegen gekomen, 100% goed aangeduid, zeer vele propere rustplaatsen, de paden zijn mooi onderhouden en waar nodig gemaaid, er is veel afwisseling, kortweg alles wat een Traumschleife moet zijn!
show more
Done at June 14, 2017
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Photo: Hans Janssens, Community
Show all reviews

Photos of others

+ 19

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
13 km
Duration
4:00 h
Ascent
455 m
Descent
451 m
Loop Scenic With refreshment stops

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.