Plan a route here Copy route
Pilgrim Trail recommended route

Wendelinus-Rundweg

· 3 reviews · Pilgrim Trail · Sankt Wendel
Responsible for this content
Saarland Verified partner 
  • Wendelinusbasilika
    / Wendelinusbasilika
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Blick auf das Missionshaus
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Typische kleine Gassen der Altstadt
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Cafékultur in der Altstadt
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Wegezeichen Wendelinus-Rundweg
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Rast mit Fernsicht
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • /
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
  • / Missionshaus
    Photo: Joanna Czyrny, Saarland
  • / Wendelinushof
    Photo: Joanna Czyrny, Saarland
  • / Wendelinuskapelle
    Photo: Joanna Czyrny, Saarland
  • / Wendelinusbasilika innen
    Photo: Joanna Czyrny, Saarland
  • / Alstadt
    Photo: Frank Polotzek, Saarland
m 400 350 300 250 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Der Wendelinus-Rundweg um St. Wendel ist ca. 8 km lang.
Seinen Ausgangspunkt hat er an der Wendelinus-Basilika. Um den angrenzenden Fruchtmarkt herrscht ein mittelalterlich geprägtes Ambiente und das Bild von der einstigen Bedeutung der Stadt St. Wendel als Pilgerzentrum.
moderate
Distance 8.2 km
2:16 h
135 m
135 m
413 m
280 m
Der Rundweg führt am Wendelinusbrunnen mit seiner schönen Darstellung des Heiligen vorbei. Die Wendelinuskapelle liegt nicht unweit im Wendelstälchen. Dort findet jedes Jahr am Pfingstmontag eine Pferdesegnung statt.
Nach einer Legende soll an dieser Stelle Wendelinus seine Schafe gehütet haben und ebenfalls soll dort die Klause des Eremiten gestanden haben.
Das Missionshaus mit der 1910 erbauten Kirche ist weitsichtbar, da es über der Stadt liegt. 1893 hielten die Steyler Missionare hier Einzug.
Sie übten von hier ihre missionarische Tätigkeit in alle Welt aus, besonders jedoch in Lateinamerika und den Philippinen.
Etliche Kult-, Haushalts- und Bewirtschaftungsgegenstände, die die Patres von ihren Reisen mit zurück brachten, sind im "Museum für Missions- und Völkerkunde" zu bewundern.
Profile picture of Frank Polotzek
Author
Frank Polotzek
Update: October 01, 2018
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
413 m
Lowest point
280 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Der Aufstieg im Steilhang erfordert Trittsicherheit und gute Kondition.

Start

Wendelinusbasilika St. Wendel (285 m)
Coordinates:
DD
49.468058, 7.170776
DMS
49°28'05.0"N 7°10'14.8"E
UTM
32U 367467 5481097
w3w 
///crumble.youthful.ship

Destination

Wendelinusbasilika St. Wendel

Turn-by-turn directions

Der Wendelinus-Rundweg beginnt an der Wendelinusbasilika in St. Wendel. Die im 15. Jahrhundert fertig gestellte Basilika gilt als eine der schönsten spätgotischen Hallenkirchen Westdeutschlands und ist Ausdruck der Wendelinusverehrung im 11. und 12. Jahrhundert. Mit der hohen Turmhaube des Westturms ist sie weit sichtbares Wahrzeichen der Stadt. Das mittelalterlich geprägte Ambiente rund um den Fruchtmarkt vermittelt einen Eindruck von der einstigen Bedeutung der Stadt als Pilgerzentrum. Vorbei am Wendelinusbrunnen mit einer schönen Darstellung des Heiligen gelangt man weiter zur Wendelinuskapelle, wo jedes Jahr an Pfingstmontag die Pferdesegnung stattfindet. Im Missionshaus hielten die Steyler Missionare 1893 Einzug und übten ihre missionarische Tätigkeit aus, vor allem in Lateinamerika und den Philippinen. Im „Museum für Missions- und Völkerkunde“ sind zahlreiche eindrucksvolle Exponate aus Neuguinea, Indien, Afrika, Indonesien, oder China ausgestellt. Der Pilgerweg führt weiter vorbei an einer sehenswerten Mariengrotte und dem Friedhof der Patres bis zum Wendelinushof. Dort werden Produkte aus der Region im Lokalwarenmarkt und in der gemütlichen Gaststätte mit Biergarten angeboten. Auf dem weiteren Weg erreicht man den höchsten Punkt der Strecke, den 412 m hohen „Fledermauskopf“, wo man eine herrliche Rundumsicht genießt. Durch den Wald und vor-bei am Wendelinusstein führt der Weg über einen reizvollen Streckenabschnitt mit wunderschönen Aussichten über die hügelige Mittelgebirgslandschaft zurück zum Ausgangspunkt.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
49.468058, 7.170776
DMS
49°28'05.0"N 7°10'14.8"E
UTM
32U 367467 5481097
w3w 
///crumble.youthful.ship
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Basic Equipment for Pilgrim Walks

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • Religious objects and material as required

Things to Bring if Staying in a Hostel

  • Toiletries and medication
  • Quick-drying towel  
  • Ear plugs
  • Sleeping bag liner
  • Sleepwear
  • Pilgrim ID card
  • Coronavirus mask and hand sanitizer
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Similar routes nearby

 These suggestions were created automatically.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.3
(3)

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
8.2 km
Duration
2:16 h
Ascent
135 m
Descent
135 m
Highest point
413 m
Lowest point
280 m
Circular route Refreshment stops available Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view