Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here Copy route
Embed
Fitness
Thematic Trail

Redener Bergbaupfade-Redener Panoramapfad

· 5 reviews · Thematic Trail · Schiffweiler
Responsible for this content
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verified partner 
  • Wassergarten im Erlebnisort Reden
    / Wassergarten im Erlebnisort Reden
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland, Jedrzej Marzecki
  • / Grube Reden
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Reden Berghalde zum Tafelberg
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Solarfeld und Weinberge
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
m 600 500 400 300 6 5 4 3 2 1 km

Der Redener Panoramapfad mit Start am Parkplatz gegenüber des Zechenhauses in Reden bietet auf der gesamten Tour beeindruckende Aussichten von der Bergehalde bis hinein in den Hunsrück.

 

moderate
6 km
1:43 h
105 m
105 m

Die Landschaft zwischen den ehemaligen Bergwerken Reden und Itzenplitz weckte bereits vor mehr als 300 Jahren die Neugier der Menschen auf die Herkunft der hier entdeckten schwarzen „brennenden Steine“, die sie auf verschiedene Art zu nutzen wussten. Zahlreiche Spuren dieser unterschiedlichen Tätigkeiten sind noch bis heute in der Landschaft zwischen den beiden ehemaligen Bergwerken Reden und Itzenplitz sichtbar.

Folgen Sie den gut ausgeschilderten Wanderwegen und erwandern Sie Schritt für Schritt Wissenswertes über den Bergbau und seine historische Bedeutung für die Region. Die drei Pfade lassen sich prima miteinander kombinieren und erfüllen so gleichermaßen die Ansprüche von ambitionierten Wanderern und Gelegenheitswanderern.

Author’s recommendation

 

Eine atemberaubende Reise in die Welt der Dinosaurier bietet den Besuchern des ehemaligen Bergbaustandortes die Freizeitattraktion "GONDWANA - Das Praehistorium". Die Mischung aus Urzeitpark und naturhistorischem Bildungserlebnis lässt die Besucher den Lauf von 4,5 Milliarden Jahren Erdgeschichte "live" erleben. Mit modernsten Animationstechniken und raffinierten audiovisuellen Verfahren unternehmen Sie eine Zeitreise in eine längst vergangene Welt.

Weitere Informationen zu Gondwana - das Praehistorium : http://www.gondwana-das-praehistorium.de/de/

 

 

outdooractive.com User
Author
Frank Polotzek
Updated: February 15, 2018

Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
386 m
Lowest point
282 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Tips, hints and links

Mehr Informationen und Wanderwege zum Thema redener Bergbaupfade finden Sie unter folgendem Link.

 

Start

Parkplatz Zechenhaus, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler (284 m)
Coordinates:
Geographic
49.350314, 7.112330
UTM
32U 362905 5468113

Destination

Parkplatz Zechenhaus, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler

Note


all notes on protected areas

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more


Questions & answers

Ask the first question

Got any questions regarding this content? You can ask them here.


Reviews

4.2
(5)
Jay Bee
April 26, 2020 · Community
Ansich ein schöner Rundweg mit tollen Aussichten über das Saarland. Er ist überall gut ausgebaut und auch die Steigungen sind für untrainierte machbar. Oben auf der "Spitze" angekommen, kann man sich auf der schönen Bergmannsalm mit einem kalten Getränk oder einem Eis erfrischen (auch in Coronazeiten). Leider gibt es recht wenig Infotafeln zu der Geschichte oder dem gerade Gesehenen. Dafür QR Codes, die ich allerdings nicht mag, da bei mir während einer Wanderung das Handy in der Tasche bleibt, um nicht von dem Ding abgelenkt zu werden.
show more
Nicole Feit
August 06, 2019 · Community
Wer sich für das Bergbau früher/heute interessiert wird die Tour mögen. Allerdings gibt es unterwegs kaum Infos an den Wegepunkten; die zugehörigen Bilder und Informationen müssen per QR-Code auf dem Handy abgerufen werden. Viel Asphalt, wenig Abwechslung. So gut wie kein Autoverkehr, viele Spaziergänger, Jogger, Inliner, Radler. Weg wird mit Laubbläsern freigepustet. Mit Umwegen lässt sich der Weg komplett auf Asphalt zurücklegen. Schöner Sand-Spielplatz auf der Alm, da können Kinder (passend zum Thema) Sand über verschiedene Fördermöglichkeiten in Kipploren laden und diese über Schienen transportieren. (Evtl. Schaufeln einpacken, mit Händen kommt man nicht weit.) Punktabzug für die Beschilderung. Das Motiv ist von weitem nicht zu erkennen, viele Schilder fehlen, andere sind sehr ungewöhnlich angebracht (kniehoch auf eigenem Ständer seitlich des Weges im hohen Gras, oft 10-20m die Abzweigung hinein statt davor, manchmal muss man sich umdrehen, da das Schild entgegen der Gehrichtung platziert ist) Erwarten würde ich an jeder Abzweigung ein Schild, gerne eines zusätzlich davor und/oder dahinter (da es viel Asphalt gibt, warum nicht einfach Farbe auf den Boden? Warum nutzt man nicht einfach die vorhandenen Bäume/Pfosten/Bänke?) Laut App sind wir zwischendurch öfter vom eigentlichen Weg abgekommen. Der Weg ist nur für eine Gehrichtung ausgeschildert. Für eine längere Tour mit dem Hartfüsslerweg kombinieren oder Richtung Itzenplitzerweiher gehen und dort noch eine Runde drehen.
show more
Spielplatz
Photo: Community
Wegebeispiel und Beschilderung
Photo: Community
Am Weiher
Photo: Community
Show all reviews

Photos from others

+ 12

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
6 km
Duration
1:43h
Ascent
105 m
Descent
105 m
Loop Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • Contents
  • New Point
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.